Mittwoch, 7. September 2016

Auf der Suche nach dem richtigen Trockenfutter.

...wir hoffen, dass wir euch nicht langsam aber sicher auf die Nerven gehen, wenn wir immer nur über Anne und ihre großen und kleinen Wehwehchen berichten. 
Gestern waren wir wieder beim Tierarzt. Ein Mal die Woche sind wir nun dort, damit Anne eine B12-Spritze bekommt und wir über den Verlauf berichten, der Durchfall beschäftigt uns nach wie vor. Wir haben es einigermaßen im Griff, d.h. der Kot zwar weich, aber nicht mehr flüssig. 

Zusammen mit unserer Tierärztin, die sehr um die Anne bemüht ist, haben wir beschlossen, dass wir die Dose Nassfutter, die Anne täglich bekommen hat, komplett und von jetzt auf gleich weglassen. 

Nun geht es darum, dass perfekte Trockenfutter zu finden... das natürlich der Anne auch schmecken muss. Es sollte für Senioren mit eingeschränkter Verdauung sein. 
Von der Ärztin haben wir zwei Muster bekommen, an denen wir uns orientieren können. 


Gar nicht so leicht, sich im Trockenfutterdschungel zurechtzufinden. Wir waren nach dem Tierarztbesuch in einem großen Geschäft bei uns (leider haben wir im Ort kein Fressnapf). Entschieden haben wir uns (erstmal) für ein Seniorenfutter von Bosch mit geringem Fettanteil.


Wir fangen mit einem kleinen 2,5 kg-Sack für knapp 8 Euro an, sollte sie es nicht mögen, ist es nicht so schlimm bei einem kleinen Sack. 

Um Anne das Futter etwas schmackhafter zu machen, mischen wir es mit gekochter Hähnchenbrust. Das Wasser, in dem das Fleisch gekocht wurde, mag sie dabei am liebsten und dadurch wird das Trockenfutter gut aufgeweicht und viel schmackhafter. Bisher funktioniert dieser Trick. Wir steuern zwar an, dass wir den kleinen Trick weglassen können, aber ein bisschen mogeln ist erlaubt, wenn jemand krank ist.


Anne freut sich auf ihr Futter, das sie immer abends eine Stunde nach Gabe ihrer Herztablette bekommt. Sie lässt sich aber gern ablenken und brauch eine Weile bis sie ihren Napf leer hat. Manchmal kann das bis zu einer Stunde dauern. Aber wir sind sehr froh, wenn sie frisst und nicht an Gewicht verliert.


Solltet ihr Tipps für ein gutes Trockenfutter haben, freuen wir uns sehr darüber von euch zu lesen.

Kommentare:

  1. Leider kann ich Euch keine Tipps geben, denn Socke bekommt kein Trockenfutter. Aber ich wünsche Euch, dass Ihr recht schnell das richtige Futter findet...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Soccke

    AntwortenLöschen
  2. Wir drücken euch und Anne die Daumen das das Trockenfutter die gewünschte Wirkung erzielt. Bosch Trockenfutter hatten wir für Lotte auch schon. Allerdings das "Light" (wegen dem Fettgehalt). Lotte hat es sehr gern gefressen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Bei Trockenfutter kenne ich mich auch wenig aus, ich drücke euch aber die Daumen, dass ihr das richtige für eure Anne findet.

    AntwortenLöschen
  4. So lange es ihr schmeckt, ist doch alles in Ordnung. Dann darf man sich auch Zeit lassen und wenn man das dann auch noch so liebevoll zubereitet bekommt, schmeckt es doch doppelt so gut.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...