Montag, 22. April 2019

Auf den letzten Drücker. FROHE OSTERN!

Ohje, das nennen wir mal Ostergrüße auf den letzten Drücker. Aber wir möchten es uns natürlich nicht nehmen lassen...


...ein paar Stunden bleiben ja noch vom diesjährigen Osterfest. Wir hoffen und wünschen uns sehr, dass ihr ganz tolle freie Tage verbringen konntet, mit euren Fellnasen und euren Liebsten um euch herum. Und natürlich mit ganz vielen bunten Eiern und leckerem Essen.


Wir hatten sehr ruhige Ostertage... Frauchen musste Brötchen verdienen und Herrchen lag krank im Bett. Ich hatte mit Oma und Opa und vielen Leckerlies eine tolle Zeit. In Gedanken war unsere Anne natürlich immer mit dabei. Das allererste Osterfest ohne sie war eben so ganz anders.  


Sonntag, 24. Februar 2019

Tschüss Winter! Hallo Frühling?

Die Sonne scheint hier wie wild, die Vöglein zwitschern, die Tulpen aus Holland stecken ihre Köpfchen durch die Erde und es duftet schon ein bisschen nach Frühling. Wir sind sicher, der Frühling ist nicht mehr fern. Aber bevor wir an Frühling denken, möchten wir den Winter mit ein paar Schnappschüssen aus der kalten Jahreszeit verabschieden.
...vielleicht ein bisschen voreilig? ...aber man kann sich doch nie früh genug auf den Frühling freuen, oder was meint ihr??













Habt ihr auch schon Frühlingsvorfreude??

Donnerstag, 14. Februar 2019

10jähriges Jubiläum mit unserem Valentin Casper ❤️

Heute feiern wir ein ganz besonderes Jubiläum ❤️ Unser kleiner Casper wohnt heute genau 10 Jahre bei uns ❤️ 


Lieber Casper ❤️
bereits am allerersten Tag, dem 14.02.2009 hast DU unsere Herzen im Sturm erobert ❤️ 
DU stellst seit 10 Jahren unsere Leben auf die schönste Art auf den Kopf ❤️ 
DU bringst uns zum Lachen ❤️ 
DU lässt uns täglich Schmunzeln ❤️ 
manchmal bringst DU uns auch zum Kopfschütteln ❤️
aber DU bringst uns ganz viel zum Lieben ❤️
und Leben ❤️
Wir danken DIR für 10 wunderschöne Jahre ❤️

Wir lieben Dich, unser kleiner Valentinstagsschatz ❤️
- heute und für immer ❤️

Samstag, 26. Januar 2019

Diese drei Tage im letzten Sommer.

Nun ist schon ein halbes Jahr vergangen, seit wir uns von unserer Oma Anne verabschieden mussten. Heute möchten wir euch von unseren letzten drei gemeinsamen Tagen erzählen. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr euch durch diesen Beitrag, ein halbes Jahr nachdem Anne gegangen ist, noch ein mal an die letzten Jahre mit ihr hier erinnert. 

Dieses Lächeln fehlt so sehr.

Dienstag, 03.07.2018

Schon seit einigen Wochen hatte Anne mit einer Blasenentzündung zu kämpfen. Mal ging es ihr gut und sie hatte keine bis kaum Beschwerden, am nächsten Tag war dann wieder Blut im Urin. So auch an diesem Tag. Am Nachmittag riefen wir bei unserer Tierärztin an und baten um einen Hausbesuch. Leider sagte sie uns erst für Freitag zu. Spät am Abend erhielten wir jedoch eine Nachricht von ihr, dass sie schon am nächsten Morgen kommen kann, um Anne zu untersuchen.

Anne bekam seit ein paar Wochen dauerhaft Antibiotikum wegen einer chronischen Blasenentzündung. Wir achteten natürlich penibel auf ihre Hygiene. In ihrem Zustand damals war es aber mehr als schwierig, Bakterien und Keime fernzuhalten. Es war so gut wie rund um die Uhr jemand für Anne da. Ich arbeitete damals nur ein paar Stunden am Tag, das auch nicht jeden Tag. In dieser Zeit, wo keiner von uns beiden da war, passten meine Eltern auf Anne auf. 

Mittwoch, 04.07.2018

Der Tag, der alles ändern sollte...
Morgens halb 8 stand unsere Tierärztin vor der Tür, um sich Anne anzuschauen. Es war ein paar Wochen her, dass sie Anne gesehen hatte. Wir konnten immer offen mit ihr reden. Sie wusste vom ersten Tag an, dass wir alles für Anne tun würden und auch bis dato getan haben. Damals, im Frühling 2017 war es ihre Idee, sich nach einem  Hunderollstuhl für Anne umzusehen. Eine Idee, die uns noch ein wunderschönes letztes Jahr mit Anne ermöglicht hat. 

Doch an diesem Mittwochmorgen hatte sie Anne angesehen und dann uns und wir wussten, dass es keine Ideen mehr geben würde. Anne wollte einfach nicht mehr. Sie war bereit zu gehen. Wir wussten, dass der Moment gekommen war, über den wir wenig gesprochen hatten vorher. Nicht weil wir es nicht wollten oder uns dessen nicht bewusst waren. Unsere Herzen wollten einfach nie darüber sprechen.  
Dass der eine Tag kommen würde und eine Zeit danach ohne Anne, lag fern unseren Vorstellungen. Anne war einfach immer da. Seit fast 16 Jahren war Anne immer da. Wie sollte das denn gehen ohne sie??
Und nun war dieser Tag so nah, an diesem Mittwochmorgen im Juli, bei blauem Himmel, Sonnenschein und Vogelgezwitscher. Diese eine Entscheidung zu treffen - wann? - wann soll dieser letzte Tag sein? Wir entschieden uns, dass wir Anne am Freitagmorgen in den Himmel entlassen würden. Den Rest des Tages waren wir wie betäubt. Keine Sekunde verging ohne Tränen. Trotz der Traurigkeit, waren wir dankbar für die Stunden, die wir noch alle zusammen verbringen durften. Bis in die tiefe Nacht hinein schnupperten wir zusammen die Luft der lauen Sommernacht. Ab dieser Nacht brannten ständig Kerzen vor unserem Haus. Diese vielen Kerzen hüllten uns alle friedlich ein.  

Donnerstag, 05.07.2018

An diesem Tag waren wir uns des Abschieds etwas bewusster. Fast alles taten wir zum letzten Mal, mit ganz viel Liebe, Zeit und mit den Gedanken nur bei Anne.  Wir hatten beide frei und konnten die Zeit ungeteilt nur mit Anne und Casper verbringen, als Familie in einer Zeit, die nun so sehr begrenzt war. 
Am Abend gab es zum letzten Mal Anne's Lieblingsfutter, dazu eine leckere Bockwurst. Ein letztes Festmahl. Darauf folgten Momente, die für immer in unseren Erinnerungen festgehalten sind. Ein letztes Mal im Garten sein. Anne schenkte uns ein letztes Mal ihr schönstes Lächeln. Schon viel zu lange hatten wir es nicht mehr gesehen. Aber an diesem allerletzten Abend in ihrem Leben mit uns schien es als würde sie glücklich sein und Danke sagen... und dass wir alles richtig gemacht haben und machen werden. Dass die Zeit jedoch gekommen ist...


Unsere Anne - vom letzten Sonnenuntergang verzaubert.

 Das vorletzte gemeinsame Foto der beiden. 
Fast 10 Jahre ging es zusammen durchs Leben.

Den allerletzten Abend verbrachten wir zusammen mit Anne im Mondschein, beim friedlichen Kerzenlicht vor dem Haus. In der Nacht auf Freitag lag ich ganz nah bei ihr, hielt ihre Pfote und versank immer nur für Minuten in einen leichten Schlaf. 

Freitag, 06.07.2018

Gegen 4 Uhr früh wollte Oma kurz raus, um danach noch mal bis um 6 Uhr einzuschlafen. Keiner wollte aufstehen. Es sollte unser letzter gemeinsamer Morgen werden. 
Unser Garten stand zu dieser Zeit im Juli in voller Blüte. Rosen, Lilien, Oleander, Lavendel, Hortensien... Blumen, überall und in den schönsten Farben. Gegen halb 7 nahm ich einen großen Eimer und eine Gartenschere und schnitt sämtliche Blüten ab.  

"Ein Garten ohne Anne braucht auch keine Blumen mehr.", mein Gedanke an diesem Morgen.

Vor der Tierärztin kamen meine Eltern, um natürlich auch Abschied von Anne zu nehmen. Jahrelang waren auch sie ein großer Teil ihres Lebens. Gegen halb 8 kam dann Frau Doktor. Es sollte nun wirklich so sein. Kein Zurück mehr.
Unsere Augen brannten von all den Tränen der letzten Tage. Alles schien wie im Nebel. Nur eine blieb tapfer und strahlte Stolz und Stärke aus - unsere Anne.

Das allerletzte Foto von Anne.
Ihr Blick, als würde sie schon schauen, wo es bald hingeht.

Alles passierte ganz, ganz ruhig und friedlich. Dieser Frieden hat es uns danach leichter gemacht mit der Trauer umzugehen. Diese Zeit, die uns noch gegeben wurde, war enorm wichtig um uns so zu verabschieden, wie Anne es verdient hat, nach all den vielen Jahren mit uns. 

Anne ist gegen 7.45 Uhr als wunderschönes Blumenmädchen, umgeben von vielen Kerzen und allen, die sie lieb hatten, gegangen. Der Himmel riss auf und empfing unser tapferes Mädchen. 

Anne war über und über mit Blumen bedeckt.

 Oma's neues Zuhause.

Anne sollte nicht im Garten beerdigt werden, dessen waren wir uns schon lange vor diesem Tag einig. Wir entschieden uns für eine Einäscherung. Zwei Stunden saßen wir fast schweigend vor dem Haus, in dem Anne auf ihrem liebsten Platz für immer schlafend lag. Umgeben von vielen Kerzen, bei strahlendem Sonnenschein. 

Gegen 11 machten wir uns auf die letzte gemeinsame Reise, zum Einäschern. Wie betäubt haben wir dort die Stunden verbracht, um Anne gleich wieder mit nach Hause zu nehmen. So war das Versprechen - an deiner Seite, bis in die Ewigkeit. Und dieses Versprechen konnten wir halten. Nun steht Anne in ihrer wunderschönen Urne auf einem Gedenktisch, ganz nah bei uns. 

    
Blumen und Sonne, für immer mit Anne verbunden

Wir vermissen Dich so sehr!

 ...nicht nur wir Zweibeiner.

Casper hat den Abschied verkraftet, ohne dass es Anzeichen gab, dass er sehr leidet. Er hat sich etwas stiller als sonst verhalten. Am Nachmittag als die Urne auf dem kleinen Gedenktisch stand, hat er für eine Zeit darunter gesessen. Vorher hat er nicht ein einziges Mal unter diesem Tischchen gesessen. 

Es fiel mir sehr schwer diesen Beitrag zu schreiben, mich zurückzuerinnern, an die Stunden, die sich so sehr in unsere Gedächtnisse eingebrannt haben. Ich bin dankbar für die Zeit, die wir noch hatten. Die Stunden, in denen wir bewusst Abschied nehmen konnten. Quälende Stunden zu dieser Zeit, dennoch rückblickend die wertvollsten Stunden, die wir je haben konnten. Anne konnte in Frieden gehen und wir können in Frieden trauern. Noch immer jeden Tag... aber jeden Tag mit einem Lächeln mehr, zurückblickend und erinnernd an all die schönen Jahre mit unserem Mädchen.    

Montag, 31. Dezember 2018

Einen guten Rutsch & Ein frohes neues Jahr!!!

Hallo ihr Lieben, 
wir melden uns noch schnell bei euch, so kurz vor dem Ende des Jahres. Ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen. Am meisten geprägt hat dieses Jahr der Abschied von unserer geliebten Anne. 

Auch hier, in der Bloggerwelt musste von einigen geliebten Fellnasen Abschied genommen werden. Ein schmerzliches Jahr. Jedoch sind wir für immer dankbar für die gemeinsame Zeit und die vielen, vielen wunderschönen Erinnerungen. 

Nun möchten wir euch von Herzen einen guten Rutsch in das neue Jahr wünschen! Möge 2019 ganz viel Schönes für uns alle bereit halten!! In diesem Sinne, Prost!!!


Montag, 24. Dezember 2018

FROHE WEIHNACHTEN!

Wir reihen uns natürlich ein in die lieben Weihnachtsgrüße und wünschen euch von Herzen frohe und besinnliche Weihnachten. Genießt die ganz besondere Zeit des Jahres zusammen, im Kreise eurer Liebsten und lasst euch ordentlich vewöhnen, ganz viel kuscheln und königlich bedienen. 


...und auf keinen Fall stressen lassen.


Euer Casper mit Herrchen und Frauchen
und Anne im Hundehimmel.

Donnerstag, 6. Dezember 2018

HAPPY BIRTHDAY!

 
Happy Birthday, 
du, unser kleiner wunderschöner Prinz.
Heute ist dein 10. Geburtstag.
Du, unser kleiner Clown,
unser Seelentröster,
unser kleiner Nikolaus.
Du Herzensbrecher,
du, unsere kleine Fressraupe,
du Kuschelmonster und Wegbegleiter.
Du, unser liebenswerter Rabauke und Meckersack.
Ja, du - du wirst heute schon 10 Jahre. 
Seit 10 wunderbaren Jahren bereicherst du unser Leben. 
10 Jahre - so lang und doch viel zu kurz.
10 Jahre, die schöner nicht hätten sein können. 
Wir freuen uns auf noch viele weitere Jahre mit dir.
Wir lieben dich sehr,
unser wunderschöner, kleiner Prinz.
Happy Birthday! 

Dein Frauchen
Dein Herrchen
und deine Anne 
im Hundehimmel.

Donnerstag, 29. November 2018

Unser wunderschöner Engel

Wir melden uns aus einer wieder mal kleinen Schaffenspause. Letzte Woche Freitag, am 23.11. wäre unsere Oma Anne stolze 16 Jahre alt geworden. Gleichzeitig ist es schon fast fünf lange Monate her, dass wir Anne verabschieden mussten. Den Tag haben wir mit vielen wunderschönen Erinnerungen an unsere gemeinsame, lange Zeit mit Anne verbracht. 

Ein paar Tage vorher haben wir einen Umschlag aus England bekommen. Sehr lange haben wir auf diesen Umschlag samt Inhalt gewartet und er kam gott sei Dank zur richtigen Zeit. Bereits im Juli haben wir eine Bestellung für ein gemaltes Bild von Anne als wunderschöner Engel im Himmel nach England gesendet, an die liebe und wahnsinnig talentierte Künstlerin Laura Slade. Immer wieder hat sie uns am Entstehungsprozess teilhaben lassen. Nun dürfen wir euch das zauberhaftschöne Ergebnis zeigen.


Wir sind restlos begeistert und sehr verliebt in jedes Detail auf diesem Bild. Anne wurde zu hundert Prozent getroffen und die Flügel machen alles einfach nur perfekt. So stellen wir uns unsere stolze und tapfere Oma im Himmel vor. Glücklich auf uns hinunter lächelnd.  
Das Kunstwerk hängt in einem goldenen Holzrahmen über Anne's Gedenktischchen mit ihrer Urne und vielen kleinen Erinnerungen aus ihrem Leben. Zwei kleine Flügel und eine Lichterkette mit Engeln zieren das Bild. 



Alles, was ihr auf den Bildern seht, hilft uns sehr, jeden Tag mit dem großen Verlust umzugehen. Wir hoffen ihr seid genauso verliebt wie wir?!

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Hui Buh - Casper, das kleine Schlossgespenst

Happy Halloween!!!
...und fröhliches Gruseln!!!

Casper, in diesem Jahr, als das kleine Gespenst.

 ...gibt es auch als das kleine Nachtwächtergespenst. 

 Unser kleines Gespenst kann aber auch ganz ungruselig mit Kürbisdeko auf der Bank...

... oder unterm Kirschbaum auf dem Rasen.

Welches Foto gefällt euch denn am besten??

Da ja heute Feiertag ist, wünschen wir euch allen einen wunderschönen freien Tag mit Spazierengehen, Naschen, Schlafen und gaaannzz viel Kuscheln. 

Dienstag, 16. Oktober 2018

Ein Hallo von uns.

Hallo, ihr Lieben. So schnell wie die Zeit vergeht, schaffen wir es gar nicht, uns hier zu melden. Nun ist es schon Oktober, der Sommer möchte noch nicht weichen, der Herbst zeigt jedoch schon sein wunderschönes Gesicht. Wir lieben den Herbst, auch wenn es die erste Jahreszeit ohne Anne sein wird. 

Ohne Anne...
...das sind wir nun schon seit fast 15 Wochen. Wir vermissen sie jeden einzelnen Tag. Es wird jedoch ganz langsam besser. Sie wird immer bei uns sein, jeden Tag, in unseren Herzen, in unseren Erinnerungen, in unseren Gesprächen, immer und für immer.


Soweit geht es uns allen gut. Wir hatten Ende September für 10 Tage einen wunderschönen Urlaub, der uns nach Amerika und Kanada führte. Und auch da war Anne immer mit dabei. Kleine Zeichen, die sie uns gegeben hat. Ein schönes Gefühl. 
Casper hatte während dieser Tage Oma- und Opazeit, die er sehr genoss. Spielen, schlafen, spazieren gehen, naschen, kuscheln... schlafen, spielen, naschen... perfekt für unseren kleinen Prinzen. 


Gesundheitleich geht es Casper auch richtig gut. Vor unserem Urlaub haben wir einen großen Check bei unserer Tierärztin machen lassen. Herz-Ultraschall und Blutabnahme. Mit seinen Blutwerten ist alles in Ordnung. Die Fütterung ohne Fleisch tut ihm sehr gut und es gibt keine Anzeichen, dass er falsch oder mangelernährt ist. Auch sein Herz hat sich seit dem letzten Ultraschall vor einem Jahr nicht ein bisschen verändert, geschweigedenn verschlechtert. Casper bekommt seit einem Jahr ein Herzmedikament. Anne hat dieses Medikament auch bekommen und ebenfalls sehr gut vertragen. Unsere Tierärztin ist super zufrieden mit dem aktuellen Stand. So kann es bitte noch ganz lange bleiben... 


Wir senden euch ganz liebe Grüße, genießt diese wunderschönen letzten Sommertage und bleibt oder werdet gesund! 

P.S. Bitte sagt uns in den Kommentaren doch mal Bescheid, ob ihr ein paar Fotos aus unserem letzten Urlaub sehen möchtet?? 

Donnerstag, 30. August 2018

Acht Wochen.

Ihr Lieben, da sind wir wieder. Vielleicht hat uns der ein oder andere vermisst. Wir danken auch sehr für all eure lieben Worte. Wir melden uns nun nach acht langen Wochen. Es ist nichts mehr wie vorher, dennoch geht es uns soweit gut. Casper geht es gut. Wir möchten hier wieder etwas mehr aus unserem Leben berichten, denn wir haben festgestellt, dass unserer kleiner Blog und auch ihr uns fehlt. Heute melden wir uns mit einem kleinen Einblick bzw. Rückblick auf die letzten acht Wochen. 

Acht lange Wochen ohne Anne.
Acht Wochen sind nun vergangen, seit wir uns von Anne verabschiedet haben. 
Acht Wochen voller Trauer, Sehnsucht, Vermissung und vielen, vielen Tränen. 
Acht Wochen, in denen wir jeden Tag über und mit Anne geredet haben. 
Acht Wochen, in denen wir jeden Tag Kerzen angezündet und Blumen verteilt haben. 
Acht Wochen, in denen wir jeden Tag zur Fütterungszeit Anne's Napf an die gewohnte Stelle gestellt haben. 
Acht Wochen, in denen wir jeden Tag ihre Urne berührt haben. 
Acht Wochen, in denen wir viel Zeit damit verbracht haben, einfach zu schweigen und die Wolken am Himmel zu beobachten.  
Acht Wochen, in denen wir an jedem Freitag etwas besonderes zur Erinnerung an Anne getan haben.
Acht Wochen mit vielen kleinen Ritualen, die uns geholfen haben mit dem Verlust und der Trauer umzugehen und zu leben. 
Anne war fast 16 lange Jahre ein großer Teil unseres Lebens, ein Mitglied unserer kleinen Familie. Sie konnte nun ihren Frieden finden. In einer wunderschönen Urne haben wir sie zurück nach Hause gebracht. Auch wenn sie nicht mehr so wie früher bei uns sein kann, bleibt sie für immer und ewig in unseren Herzen.  

Ach Anne, wir vermissen dich so sehr. 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...