Samstag, 10. Januar 2015

GesundheitsUpdate bei unserer Anne.

Heute möchten wir euch ein Update von Anne's Gesundheitszustand geben. Anne hat schwere HD und Arthrose. Sie bekommt jeden Morgen ihre verschriebenen Tabletten vom Doc verschrieben... in unserem Fall sind es 150mg Carprovex... mit ein bisschen Leberwurst umhüllt schmeckt selbst das. Und was nicht schmeckt, hilft ja bekanntlich, wir hoffen es jedenfalls.
Bisher verträgt Anne die Medis gut, gott sei Dank. Sie hat normalen Appetit und frisst gut. Bei längerer Medikamentengabe ist das ja immer schwierig, falls der Magen rebelliert und das dann auch noch mit weiteren Medikamenten behandelt werden muss. Ein Kreislauf.
Neben der "Chemie" geben wir Anne seit wenigen Wochen noch Homoöpathie dazu in Form von Traumeel und Zeel. So richtig einig sind wir uns nicht, ob es ihr zusätzlich hilft... das nasse und kalte Wetter spielt leider gegen uns. Aber vielleicht wäre es ohne noch schlimmer. Wir glauben einfach dran. Frühling oder besser noch Sommer und warme Temperaturen wäre uns jetzt lieber. Die enorme Verschlechterung der Symptome trat erst mit dem beginnenden Herbst auf. Wärme in Form von Wärmflaschen, Decke und Kirschkernkissen bekommt sie weiterhin täglich. Auch Einreiben mit Kyttasalbe habe ich probiert und funktioniert gut. Ja, selbst einen Verband aus Weißkohlblättern haben wir laut alten Haushaltsrezepten gegen Arthrose schon versucht. Fotos haben wir davon keine... Anne würde sich wohl ein bisschen schämen... so als wandelnde Kohlroulade. 

Durch viel Recherche im Internet, in Foren, durch Berichte von anderen Menschen mit Hunden, die an Arthrose und HD leiden... nach all dem Lesen und dem qualmendem Kopf danach, haben wir einfach gemerkt, dass es ein Dschungel aus Haus- und Heilmitteln ist... mal mehr, mal weniger wirksam... oder überhaupt nicht. Empfohlen wurde uns noch das Präparat Superflex 3. Das haben wir jetzt nach langer Recherche bestellt und werden demnächst darüber berichten... Ansonsten bekommt sie mehrmals die Woche Muskelfleisch vom Rind. Dazu noch ihre eigene Pulvermischung u.a. aus Teufelskralle, Vitamin B, Grünlippmuschelpulver und Gelenkpulver. 
Auf jeden Fall geben wir nicht auf, Anne zu helfen... ihr das Laufen so gut es geht zu erleichtern. Sie hat jetzt den Luxus, dass wir sie die Treppen rauf- und runtertragen... auf die Couch rauf- und runterheben. Bei geraden Strecken nehmen wir ihr natürlich nichts ab... sie muss sich ja bewegen. 
Wer rastet, der rostet! - auch in Anne's Fall unsere tägliche Wahrheit und Aufgabe. 
Ein kleines Beispiel, wie Anne uns täglich überrascht... Heute lag sie auf ihrem neuen Lieblingskissen (Caspers wenig genutztes Schlafkissen), sah aber dass Casper immer auf der Couch neben uns lag... heute dachte sich Anne wohl - nicht mit mir! Sie zeigte uns ganz deutlich, dass sie auf die Couch möchte... legte die Vorderbeine drauf und die Hinterkarre haben wir hochgehoben. Da lag sie dann, total zufrieden.

Irgendwann durfte dann auch Casper mit rauf... fragt bitte nicht, wo wir gesessen haben... wie könnten wir bei dem Blick nein sagen??
Auch wenn sie ihm seine Couch ein bisschen streitig macht, passt Casper immer auf seine große Schwester auf.
Die beiden sind einfach ein tolles Team und immer füreinander da. Auch wo Casper im Sommer so krank war und das erste Mal sein Bettchen verlassen hat - war Anne da und schon ging es ihm besser.


Kommentare:

  1. I hope a warm Spring comes quickly for Anne. Sending you lots of warm hugs Anne (and Casper of course!)
    Loves and licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
  2. Ich drück die Pfoten, dass es nicht schlimmer wird. Helfen kann ich euch leider nicht...

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht würde Anne ein kleines Schaffell helfen, auf dem sie es sich gemütlich machen kann. Viele alte Leute schwören darauf. Ansonsten drücken wir der tapferen Anne die Daumen, dass es ihr noch lange gut geht.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  4. We hope warmer weather is on the way soon, we are sure Anne will feel better then. Healing purrs for Anne.

    AntwortenLöschen
  5. Wir hoffen, dass Anne bald wieder Besserung verspürt und all die Mittelchen helfen. Einen extra Tipp können wir euch zwar leider nicht geben, aber seid gewiss, alle Pfötchen und Daumen sind hier feste gedrückt. Und für euch Menschen gibt es doch jede Menge Hundekissen, auf denen ihr sitzen könnt, oder?

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
  6. Hi, Super-Anne,

    wir bewundern Deine Kraft und Deine Stärke und all die Mühen Deines Rudels. Wir drücken Euch ganz fest die Daunmen, dass es Dir - undCasper - gut geht....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...