https://www.hashtaglove.de/influencers/p/SC4KqXjLdD28p6Liyp31TPFL.png

Mittwoch, 27. August 2014

Ein aufregender und anstrengender Tag steckt uns noch in den Knochen.

So, jetzt haben wir alle mal kräftig durchgeatmet und können euch alles vom gestrigen Tag berichten.
Allem voran möchten wir aber ganz laut und ganz lieb DANKE sagen!!!
Ihr habt uns die letzten vier Wochen so unterstützt mit euren lieben und aufmunternden Kommentaren, dass wir noch glücklicher sind, Teil dieser wunderbaren Bloggergemeinschaft zu sein!!
Die besten Nachrichten sagen wir euch gleich: Casper hat keine schlimme Krankheit, d.h. kein Syringomyelia (Gehirn) und auch keine Larynxparalyse (Kehlkopf). Was er hat, sind Probleme mit seinem Rücken. Die zweite Bandscheibe, also in Nähe des Kopfes (daher auch die Annahme, dass mit seinem Gehirn etwas nicht stimmen könnte). Wahrscheinlich hatte er dort vor 4 Wochen einen Vorfall, der ihm die Schmerzen beim Laufen bereitet hat. Daraufhin waren wir ja beim Doc und sie hat den Stein ins Rollen gebracht mit SM. Der Vorfall mit seiner akuten Atemnot eine Woche später, hat die Angst noch weiter geschürt. Mittlerweile wissen wir aber, dass dieser Anfall aller Wahrscheinlichkeit nach ein Insektenstich mit allergischer Reaktion war. Die ganzen Umstände, dass Casper panische Angst hatte und nicht selbstständig atmen konnte, haben alles noch verschlimmert. Im Nachhinein können wir auch sagen, dass sein Herz trotz Einschränkungen (vergrößert/leichte Herzgeräusche) sehr gut gearbeitet hat, um die drei Stunden Überlebenskampf zu meistern. Wir sind felsenfest überzeugt, dass wir einen kleinen, aber ganz großen Kämpfer haben!
...
...
Der gestrige Tag - was mir zuerst einfällt - aufregend, anstrengend, kalt, beunruhigend, erleichternd, Verbundenheit mit anderen Cavaliermenschen, Zuhause ist es am schönsten.
Die Qualität der Fotos ist nicht so doll, weil wir nur mit dem Smartphone geknipst haben.
Gestartet sind wir halb 8, laut unserem Navi (vielen Dank an Dich hihi) wären wir dann pünktlich halb 10 in Berlin. Wir haben immer das Gefühl, dass Casper Auto fahren nicht gut findet... aber da kommt er ganz nach mir, seinem Frauchen... Also haben wir uns gegenseitig beigestanden, Casper, Mäuschen und ich.
Gleich geht es los.
Casper & Mäuschen leisten sich Gesellschaft auf der Fahrt.
Kein schönes Wetter, aber es wurde immer besser.
 
Es war kalt und regnerisch als wir losgefahren sind... je näher wir unserem Ziel kamen, besserte sich das Wetter. Die Aufregung und Anspannung steckte aber vor allem in meinen, Frauchens Knochen, dass ich die ganze Zeit gefroren habe.
Nach einer kurzen Rast haben wir uns dann auf die letzte Etappe gemacht und sind nach Berlin rein.
Ui, na hier ist ja was los.
...bald geschafft!!
Unser Navi hat uns direkt vor die Tür der Praxis gelotst. Eine tolle Erfindung!! Es war schon spannend, mal wieder Berliner Luft zu schnuppern. Aber viel Zeit hatten wir ja dafür nicht.
Ganz schön anstrengend so eine Fahrt.
Da geht es jetzt rein...
In der Praxis angekommen, wurden wir gleich ganz lieb von einem Cavalierfrauchen begrüßt. Mit ihr haben wir uns vorher per Email ausgetauscht. In der Praxis haben wir keine Fotos gemacht. Obwohl es schöne Motive gab... 5 Cavalier-Mädchen und ein Cavalierjunge, der sich bisher jedes Mal schockverliebt hat. So war es natürlich auch wieder... Eine kleine Cavalierdame namens Heidi, die gleiche Farbgebung wie Casper, hat es ihm angetan. Aber wie immer, wenn unser kleiner Casanova sich verliebt - kein Interesse aus der Damenwelt *umpf*. Na ja, er konnte dann irgendwann damit leben und hat sich hingelegt. Zwei Züchterinnen kamen sogar den ganzen Weg aus Italien bis nach Berlin mit ihren insgesamt drei Cavalieren. Dr. Deutschland hat einen sehr guten Ruf, auch über die Landesgrenzen hinweg.
Da wir zuletzt angemeldet wurden, mussten wir auch knapp drei Stunden auf unsere Untersuchung warten. Bei jedem positiven Ergebnis der anderen gab es einen kollektiven Gott-sei-Dank-Seufzer und Daumen hoch. Etwas unruhig wurde es nur immer, wenn andere Hunde in die Praxis kamen, am laufenden Band eigentlich, denn die Praxis war sehr gut besucht.
Gegen halb 12 mussten auch wir dann unseren kleinen Kerl abgeben, er wurde für die Untersuchung vorbereitet und dann in die Röhre gelegt. Die Besitzer sind nie bei der Untersuchung dabei. Wir wurden auch über das erhöhte Risiko bei der Narkose aufgrund von Caspers Herzproblemen aufgeklärt. Da wurde uns schon ganz schön mulmig...
...
...
Eine endlose Stunde später bekamen wir dann unseren kleinen Schatz wieder, noch recht wackelig auf den Beinen, aber ist ja klar nach den Strapazen. Die Auswertung, die dann folgte, hat uns so gut wie alle Ängste genommen. Dr. Deutschland hat alles sehr gut erklärt... wir sind ja in dem Sinne Laien und keine Züchter, die alle Werte genau einordnen können. Auf jeden Fall kein SM. Nur eben die Bandscheibe. Jetzt wissen wir, worauf wir uns fokussieren können... seinen Rücken... wie wir es schon länger in Verdacht hatten, aber jetzt wissen wir es hundertprozentig. Herz & Rücken sind Caspers Baustellen. Damit müssen wir lernen zu leben und um ihm das beste und schönste Leben zu ermöglichen.
...
Zurück im Auto, machten wir uns auf den Heimweg. Alle fertig, aber glücklich.
Völlig fertig nach der Untersuchung.
Eine kurze Rast gab es noch, um Herrchens selbstgemachte Sandwiche zu verputzen. Stärkung muss sein!!
Oh man, schnell ab nach Hause.
Ach, mampft ihr erst mal. Ich mache ein Nickerchen.
...aber dann schnell nach Hause!!
 Danach ging es Richtung Heimat und das große Berlin hörte hinter uns drei noch größere Seufzer der Erleichterung!!!
 

Kommentare:

  1. Puh, was bin ich froh, endlich mal wieder sooo gute Nachrichten zu lesen. Super, dass Casper "nur" Rücken hat. Das ist zwar auch blöde genug, aber wir haben uns ja nach den letzten Wochen doch ziemliche Sorgen gemacht. Kleiner Mann, du machst das prima und deine Zweibeiner achten jetzt bestimmt besonders auf Herz und Rücken, damit du hoffentlich nie wieder zu Dr. Deutschland musst.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke euch für eure so lieben Worte. Wir achten jetzt sehr auf Caspers Schwachstellen. Von Tierärzten und Narkosen haben wir jetzt erst mal genug.
      Liebe Grüße, euer Casper

      Löschen
  2. Wir atmen mit euch auf. Ein Glück, dass Casper keine schlimme Krankheit hat und mit den Bandscheiben lässt sich bestimmt arbeiten. Krankengymnastik vielleicht oder Akupunktur? Aber das bekommt ihr auf jeden Fall in den Griff. Ihr könnt stolz auf euren kleinen Kerl sein - das hat er wirklich alles toll gemacht :-)

    *wuff* und liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebste Lilly und Frauchen,
      wir sind sehr stolz auf Casper. So ein kleiner Kerl und so viel durch in knapp drei Wochen. Das nimmt einen ganz schön mit. Aber wir sind guten Mutes, dass wir die anderen Hürden auch schaffen.
      Liebe Grüße, Casper und sein Frauchen

      Löschen
  3. Da bin ich erleichtert. Das mit dem Rücken wird schon werden, Physiotherapie könnte gut helfen. Molly hatte mehrere Bandscheibenvorfälle und wurde durch Physiotherapie beinahe komplett wieder hergestellt und lief noch lange putzmunter durch die Gegend.
    Wir schicken viele Knuddeleinheiten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke euch, eure Erfahrungen machen uns großen Mut :-) :-)
      ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
      Liebe Grüße, Casper und sein Frauchen

      Löschen
  4. Was für eine Erleichterung. Rücken- und Herzprobleme sind zwar auch eine unschöne Diagnose, aber eine mit der man besser leben kann als mit der Befürchteten.
    Jetzt spannt mal aus - kommt zur Ruhe und freut euch.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ja das machen wir. Drei anstrengende Wochen und ein paar graue Haare mehr ;-) sind gott sei dank vorbei.
      Liebe Grüße, euer Casper

      Löschen
  5. Das freut uns, Casper. Klasse, richtig toll, juhuuuuu. Wenn man bedenkt, dass die Tierärztin in erlösen wollte. Unglaublich.
    Nun hoffen wir, so sehr, dass es bei uns auch so gut ausgeht….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebstes Söckchen. Ja, die Tierärztin hat uns mehrere Schrecken eingejagt, die wir jetzt ganz weit weg verbannen. Wir wünschen uns ganz fest, dass bei euch auch alles gut wird!!!! ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
      Liebe Grüße, Casper und sein Frauchen

      Löschen
  6. Lieber Casper,
    wir freuen uns das du die ganze Prozedur so gut überstanden hast. Rücken zu haben ist zwar auch doof, aber da kannst du ganz bestimmt prima behandelt werden und bald hüpfst du wieder fröhlich durch die Gegend. Du schaffst das. Wir drücken ganz fest die Pfötchen und Daumen. Aber nun ruh dich erstmal aus und kuschel mit deinen Zweibeinern.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Emma, Lotte und Frauchen. Kuscheln ist die beste Medizin.
      Liebe Grüße, euer Casper

      Löschen
  7. Da fällt uns ja ein stein vom herzen! Damit kann man jetzt arbeiten und dann springst wieder top fit hier in der gegend rum :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi. Ja genau :-) :-)
      Liebe Grüße, euer Kommen

      Löschen
  8. Guten Morgen, lieber Casper,
    da fällt mir such ein Stein vom Herzen, hab zwar die ganze Zeit an dich gedacht, aber da wir zur Zeit in Urlaub sind, ist es ganz schwierig ins Internet zu kommen.
    Vor allem ist hier alles seeeeehr langsam.
    Ich freue mich für dich, dass du keine ernste Erkrankung hast, die Bandscheibe lässt sich bestimmt richten und dann kann dein großes Herz wieder schön und vor allem noch ganz lange vor sich hin hüpfen.
    Alles Gute und
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi. Danke liebe Oma :-)
      Herrchen und Frauchen tun alles damit es mir rundum gut geht.
      Habt noch einen schönen Urlaub :-D
      Liebe Grüße, euer Casper

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...