Samstag, 29. März 2014

Kein Zwitschern am Morgen...

...bedeutet Kummer und Sorgen.

...so war es leider auch.


Gestern ist das Vögelchen aus Frauchens Familie eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht. Herrchen und Frauchen hatten es in Pflege für eine Woche, weil Frauchens Eltern im Urlaub sind. 

Charlie war ein kleines, aufgewecktes, grünes Wellensittichkerlchen und hat jeden Morgen sein Liedchen gezwitschert. 

...seine Lebensuhr war wohl abgelaufen, sagt Herrchen. 

Nach dem er sich morgens aufgeplustert hatte und immer wieder einnickte, sind meine Menschen schnell zum Tierarzt, weil sie sich große Sorgen gemacht haben. Doch im Warteraum hat das kleine Herzchen für immer aufgehört zu schlagen. Der Tierarzt konnte nur noch den Tod feststellen... hätte ihm aber auch nicht mehr helfen können... es war wohl nicht plötzlich... das Herzchen war schon länger krank. Normalerweise werden Wellensittiche höchstens 10 Jahre alt. 

...unser Frauchen macht sich nun Vorwürfe, aber das soll sie nicht... sagen wir.

Es schien als hätte das Vögelchen gewartet, denn Frauchen hatte gestern einen freien Tag und konnte in den letzten Stunden bei ihm sein... es halten und streicheln...  

...nur Frauchens Eltern, die morgen aus dem Urlaub kommen, wissen es noch nicht...ihnen wird das Zwitschern besonders doll fehlen...

Das Vögelchen hatte sogar die gleiche Leidenschaft wie ich. Es spielte unglaublich gern mit seinem grünen Tennisball. Der Unterschied... sein Ball sah nach 13 Jahren noch aus wie neu... meiner übersteht es nicht mal ein paar Monate...


Das Vögelchen bekommt einen schönen Platz in unserem Garten. 

Kommentare:

  1. oh das ist so traurig.! Ich mag Wellis so gerne.

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein wie traurig. Meine Mama kriegt gleich Tränchen in den Augen, weil sie auch mal so ein Vögelchen hatte. Der ist durch einen Unfall ins Regenbogenland geflogen.
    Casper, sag deinem Frauli, dass sie gar nichts dafür kann und sogar noch mit ihm zum Tierarzt gefahren ist...
    Nur für die Eltern wird das morgen wirklich blöd :(
    Wir sind in Gedankenb ei euch!

    Liebe Grüße
    Abby

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das tut mir leid, Casper. Sag deinem Frauchen, es soll sich keine Vorwürfe machen. 13 Jahre ist ein stolzes Alter für das Vögelchen und im Regenbogenland ist es bestimmt wieder putzmunter und spielt mit all unseren Lieben, die wir gehen lassen mussten.

    Liebe Grüße und ganz viel Kraft

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  4. Das ist traurig, aber 14 Jahre ist ein sehr stolzes Alter für einen Wellensittich. Charlie war ein hübsches Kerlchen. Als Kind hatte ich auch einen Wellensittich, den ich ebenfalls sehr geliebt habe. Leider ist er nur 11 Jahre alt geworden.

    Tröstende Grüße

    Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  5. Oh jeee. Wie traurig. Wir drücken euch ganz heftig.
    Frauchen hatte als Kind auch einen Wellensittich, er sah fast genauso aus und ist 13 Jahre alt geworden. Und immer noch in ihrer Erinnerung :-)))
    Nun ist Charlie mit meinem Dixi, Pichu und Flöckchen zusammen (alles drei Kaninchen).
    Dort, über der Regenbogenbrücke, kann er sie heftig ärgern und hat bestimmt viel Spaß
    Und Vorwürfe braucht sich niemand machen. Wenn die Zeit gekommen ist ... Hauptsache in einer schönen, geliebten Umgebung.
    Alles Liebe
    Angus

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Casper,
    das ist sehr traurig. Aber dein Frauchen soll sich keine Vorwürfe machen. Sie ist doch sogar mit Charlie schnell zum Tierarzt gefahren. Für die Eltern von deinem Frauchen wird die Nachricht bestimmt ein Schreck, aber sie werden deinem Frauchen ganz bestimmt keine Vorwürfe machen. Charlie hat ein stolzes Alter erreicht und im Regenbogenland trifft er bestimmt unsere Berta. Berta war unsere Wellensittichdame und wurde 13 Jahre alt. Sie ist im vorigen Jahr gestorben.
    Traurige Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  7. Frauchen sagt DANKE für eure so aufmunternden Worte ♥♥♥♥ Wir haben großen Bammel vor morgen, sagt sie. Aber Herrchen sagt, dass schon alles gut wird.
    LG und schlaft alle gut.
    Euer Casper & sein Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. oh, das ist traurig. Flieg schnell kleiner Charlie.

    AntwortenLöschen
  9. Es tut mir sehr leid, dass der keine Charlie Euch verlassen hat.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  10. Er wird einen schönen Platz im Himmel haben.
    Zu meinem Rudel gehört auch ein Welli.
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  11. Ach Casper, sei einfach für Frauchen da und lass sie dich knuddeln. Das tut ihr bestimmt gut. Und ihren Eltern sicher auch.
    Charlie ist nun sicher bei anderen Wellis und fliegt über die große grüne Regenbogenwiese. Ihm geht es sicher gut!
    Alles hat seine Zeit....
    Denke an Euch!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...