Mittwoch, 6. April 2016

Alter spielt bei uns keine Rolle.

Aufmerksam und sehr berührt haben wir in den letzten Wochen eure Beiträge über das Thema Fellnasen und das Älterwerden gelesen. Wir sahen eure Beiträge alle als eine Verneigung vor dem Alter und voller Respekt für jede einzelne Fellnase, die ein hohes Alter erreicht hat.
Und wir wissen, dass ihr unsere Oma Anne sehr mögt und irgendwie ist sie hier auf dem Blog in der letzten Zeit ein bisschen zu kurz gekommen. Ihr müsst wissen, dass Anne es gar nicht mag fotografiert zu werden. Casper ist damit aufgewachsen und lustigerweise stört ihn die Kamera überhaupt nicht... Anne dreht sich immer weg, wenn wir mit dem Knipsding  ankommen.  


Nun gut, ich schweife ein bisschen vom Titel ab. Im heutigen Beitrag soll es um das Alter gehen... und irgendwie auch nicht. Unsere zwei Fellnasen gehören ja beide nicht mehr zu den Jüngsten. Aber der heutige Post ist ganz unserer stolzen grauen Eminenz gewidmet. 
Anne ist am 23. November 2002 geboren. Ihr Lebenskonto weist also schon 13 stolze Jahre auf. 13 wunderschöne Jahre, die im Rückblick nur viel zu schnell vergangen sind. Aus unserem Schäferhundmix-Mädchen wurde immer mehr eine graue Wölfin. 
Kennengelernt habe ich Anne als sie gerade mal knapp ein Jahr alt war. Ich bin ohne Hunde aufgewachsen und stand Fellnasen seit meiner Kindheit ängstlich gegenüber. Die erste Begegnung fiel relativ kurz aus. Anne, der kleine Wirbelwind sprang mich voller Freude und mit großem Hallo an und ich verschwand ganz schnell im Haus. 
Je öfter wir uns sahen, entspannte ich mich. Ich brachte Spielzeug mit, das die erste halbe Stunde zwar nicht überstand, aber Anne hatte aber viel Spaß, das war die Hauptsache. Ein halbes Jahr nach unserem Kennenlernen zog ich bei Anne's Herrchen ein. Das ist nun 12 Jahre her und Anne ist noch immer unsere treue Begleiterin. 


Viel erlebt haben wir als Trio die ersten 6 Jahre. Anne blieb lange ein kleiner Wirbelwind. Sie sprang über den Zaun um ihren Freund am andere Ende des Dorfes zu besuchen. Sie erschreckte Nachbars Kinder und pflügte Beete um. Sie klaute Opas guten Schinken vom Tisch und setzte ein Hundegesicht auf, das unvergesslich für uns alle bleibt... ein Hundegesicht, wo schlechtes Gewissen auf der Stirn geschrieben stand. Sie jagte bei der Pilzsuche durch die Wälder und sprang in jeden Teich oder Tümpel. Sie liebt das Wasser bis heute. Sie ist der beste Wachhund. 

Vor sieben Jahren zog dann ihr kleiner Bruder Casper bei uns ein. Ab dem ersten Tag hatte auch sie nun einen treuen Begleiter, bis heute folgt er ihr auf Schritt und Tritt. Gegenseitig animieren sich zum Spielen und Toben. 


Nur die Runden, wo richtig gerauft wurde und Casper seiner großen Schwester unterlegen war, sind weniger geworden. Anne lässt es ruhig angehen und Casper mittlerweile auch. Die wilden Jahre der beiden sind an uns vorbeigezogen. Die Zeiten haben sich geändert und beide brauchen öfter mal eine Auszeit. Aber wenn, ja wenn beide gut drauf sind und beschließen, es wäre mal wieder Zeit für ein paar Dummheiten, dann sind sich beide einig und halten zusammen wie Pech und Schwefel. Dann können Herrchen und Frauchen rufen, pfeifen und schimpfen wie sie wollen. Dann steht einer Schmiere und der andere sorgt dafür, dass die Luft rein ist. 

Casper ist wie ein Jungbrunnen für Anne. Sie möchte gern mit ihm mithalten. Wenn Casper die Hinterbeinchen fliegen lässt, dann hüpft auch Anne wie ein Häschen um aufzuholen. Uns wird dann zwar immer Angst und Bange, weil ihre Hinterbeinchen durch die Arthrose sehr beeinträchtigt sind. Vor allem das rechte Hinterbein macht uns schon seit einigen Jahren Sorge. Im Oktober 2014 war es so schlimm, dass Anne unter Narkose geröngt werden musste und uns gezeigt wurde, wie weit fortgeschritten die Hüftdysplasie und die Arthrose schon sind. Schon damals war es das schlimmste Stadium. Seit dem sind fast 1 1/2 Jahre vergangen. Unzählige Kirschkernkissen, Wärmflaschen und Massagen. Selbst die Wicklung mit Kohl haben wir versucht. Anne bekommt täglich Schmerzmittel und Schwefeltabletten und diverse Pulver wie Grünlippmuschel. 
Wir alle halten uns gut - vor allem natürlich die tapfere Anne.  
Wenn es wieder einen dieser Momente gibt, wo sie sich freut und springt und hüpft, so sehr, dass sie gebremst werden muss, dann ist sie wieder unser kleiner, verrückter Wirbelwind. Casper hüpft dann hinterher. Zwei kleine Welpen - wie könnte Alter da jemals eine Rolle bei uns spielen??


Wir verneigen uns und sagen Danke Anne, Danke, dass wir deine treuen Begleiter sein dürfen. 


Kommentare:

  1. Loves you Anne, you are a beautiful girlie and I wish for some lovely warm weather to help you legs
    That picture of you rolling and smiling is just so wonderful;
    Loves and licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, little princess Leah.
      Too lovely.
      Kisses and hugs from your Casper.

      Löschen
  2. Liebe Anne,
    du wunderschöne Dame... wir zwei verstehen uns :).
    Denn ich (Deco) bin schließlich auch schon ein älteres Modell, genau genommen 12 Jahre alt :)

    Aber wir Alten wissen eben, das wir die beliebten, tollsten und hübschesten bei den Zweibeinern sind :)

    Jaaaa, Frauchen sagt nämlich immer : Alte Hunde sind was tolles ! :)
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast du vollkommen recht, lieber Deco.
      Dir sieht man das Alter noch viel weniger an als unserer Anne.
      LG, Caspers Frauchen

      Löschen
  3. Wow.. so schöne und wahre Worte! Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen. Außer: ich verneige mich vor allen Hundebesitzer, die ihrem Vierbeiner auch im Alter treu bleiben und nicht wegen Alterswehwehchen ins Tierheim abschieben! Jedem Einzelnen davon gilt mein Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, leider hört und liest man das oft, dass ältere Hunde einfach durch süße Welpen ausgetauscht werden. Einfach nur schrecklich :-(((
      LG, Caspers Frauchen

      Löschen
  4. Schöner kann eine Verneigung nicht geschrieben sein! In jeder Zeile spiegelt sich so viel Liebe und Verständnis - gepaart mit schönen Erinnerungen. In einem Kommentar von dir - ich glaube es war bei Isabella - hattest du geschrieben, dass ihr mit Anne im hier und jetzt lebt. Das ihr jeden Tag nehmt so wie er kommt und die guten Tage genießt. Das hat mich sehr berührt und ich habe mir beim Lesen vorgenommen, so machst du das auch bei Chiru. Was nützt die Angst vor morgen wenn er heute einen guten Tag hat.
    Ich finde es auch klasse, wie du mit den Erinnerungen umgehst. Es sind schöne Erinnerung wie wild die beiden mal waren -aber es ist heute halt anders. Sie sind ruhiger und es ist genauso schön für euch. Das vermittelt deine Liebeserklärung an Anne für mich.
    Eine wunderschöner Beitrag !!!
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke, liebe Sali. Das hast du so schön geschrieben, dass wir beim Lesen einen Kloß im Hals hatten. Es tut gut und der Post lag mir sehr am Herzen und ist nun endlich fertig geworden für euch :-)))
      LG, Caspers Frauchen

      Löschen
  5. Was für wunderbare Worte an und über die liebe Anne. Ich freue mich immer von Ihr zu lesen und Bilder zu sehen. Ein alter Hund hat etwas Würdevolles. Sie können war nicht mehr alles mitmachen, aber ihre Anwesenheit tut einfach gut.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sabine & liebes Söckchen.
      Wir finden es soo schön, dass alle die Anne so mögen :-))) Über sie zu schreiben ist immer etwas ganz besonderes.
      LG, Caspers Frauchen

      Löschen
  6. Ein wirklich schöner Beitrag über Anne und das Altern. Ich freue mich aber ganz dolle, dass Casper sie so jung hält und hoffe das, nicht ganz uneigennützig, auch für mich durch den kleinen Wirbelwind. Die Diagnose mit Annes Arthrose ist natürlich schlimm, aber ich hoffe, ihr habt noch eine lange und gute Zeit miteinander und die Tabletten bringen die gewünschte Wirkung.

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dann pass gut auf lieber Chris... erst tut er so tolpatschig und dann hüpft er dir auf dem Näschen rum :-)))
      LG, Caspers Frauchen

      Löschen
    2. DAS würde ich mir NIE gefallen lassen und das sag ich dem Zwerg auch schon deutlich. Es gibt eine Grenze und die hat er gefälligst nicht zu überschreiten.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  7. Great post! Anne is beautiful!

    Momo & Pinot xo

    AntwortenLöschen
  8. ach wie herrlich, ich wünsche euch noch ganz viele, tolle jahre mit der hübschen anne. beim thema älter werden bekommt mein frauchen immer angst, nike ist ja auch schon sieben...die zeit rast einfach nur an uns vorbei und wir versuchen jeden tag zu genießen.

    ganz viele liebe grüße und ein küßchen an die annemaus,

    luana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Heike & liebe Luana :-)))
      Das wünschen wir uns auch, mindestens ein Mal am Tag :-))) Bisher ging der Wunsch jeden Tag in Erfüllung :-)))
      LG, Caspers Frauchen

      Löschen
  9. Das ist ein ganz rührender Post. Die Zeit vergeht so schnell. Das merke ich auch bei Emma und Lotte. Ich wünsche euch noch eine schöne Zeit mit Anne und hoffe das sie noch lange von Casper jung gehalten wird.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja... die Zeit, die liebe Zeit. Aber im Hier und Jetzt geht es uns allen gut und das genießen wir einfach jeden Tag... egal, was der nächste Tag auch bringen mag.
      Alles Gute für euch.
      LG, Caspers Frauchen

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...