Mittwoch, 17. Dezember 2014

Frauchen Doktor und ihre Patienten

Unser Frauchen ist ja immer bemüht, uns bei unseren kleinen und auch größeren Wehwehchen zu unterstützen. Neben den Untersuchungen und Medikamenten beim und vom Tierarzt gibt es ja noch einige Dinge, die Mensch für Hund tun kann. 
Frauchen beliest sich oft und stößt dabei bei vielen Beschwerden auf Homöopathie für Hunde, d.h. homöopathische Mittel für Haustiere. 
Auch im akuten Fall von unserer Anne hat Frauchen viel recherchiert und ist beim Thema Arthrose beim Hund immer wieder auf die homöopathischen Arzneimittel Traumeel und Zeel gestossen. 
Homöopathische Knorpel- und Arthrosetherapie mit ZEEL und TRAUMEEL
Fortgeschrittene, schmerzhafte Verschleißerscheinungen der Gelenke sind eine der häufigsten Ursachen medizinischer und ärztlicher Behandlung. Neben zum Teil erheblichen Bewegungs- und Belastungsschmerzen kommt es im Verlauf der Erkrankung zu einer zunehmenden Bewegungseinschränkung der betroffenen Gelenke.
Im Rahmen der schulmedizinischen Behandlung kommen verhaltenstherapeutische Maßnahmen (Bewegungsförderung), physikalische und physiotherapeutische Maßnahmen (Wärmetherapie, Elektrotherapie und Krankengymnastik) zur Anwendung. Darüber hinaus werden entzündungshemmende Medikamente eingesetzt, welche bei langfristiger Einnahme erhebliche Nebenwirkung im Magen- Darmtrakt hervorrufen können. Zudem können die Medikamente zu einer erheblichen Leberbelastung führen. Im Ausnahmefall werden auch Cortison-Injektionen durchgeführt. Diese haben im Einzelfall bei einer deutlichen Entzündungsreaktion durchaus ihren Sinn.
Leider sind von Seiten der Schulmedizin keinerlei Behandlungsverfahren zur Regeneration der Arthrose und damit einer Verbesserung des Gelenkzustandes bekannt.
Im Rahmen der naturheilkundlichen Alternativ-Medizin können homöopathische Komplexpräparate eingesetzt werden. Diese Präparate haben nicht nur einen entzündungshemmenden Effekt, sondern scheinen auch in gewissem Umfang eine Regeneration des verbliebenen Gelenkknorpels möglich zu machen. Mit Ausnahme von äußerst selten auftretenden allergischen Reaktionen sind bei diesen Präparaten keine weiteren Nebenwirkungen bekannt. Sie eignen sich daher hervorragend zur Verbesserung des Schmerz- und Gelenkzustandes, insbesondere dann, wenn die  schulmedizinischen Maßnahmen im Wesentlichen ausgeschöpft sind. Die angegebenen Präparate haben auch in wissenschaftlichen Studien ihre Wirksamkeit belegt.
Auch wir planen den Einsatz dieser beiden Mittel bei Anne. Diese Woche bekommt sie noch die verordneten Entzündungshemmer. Mehr als eine Woche sollen diese erst mal nicht angewendet werden. Während dieser Woche, die morgen endet, konnten wir eine Verbesserung feststellen. 
Bei homöopathischen Arzneimitteln kommt es ja auf die Häufigkeit an, d.h. wir werden ihr am Anfang 4x täglich je eine Tablette geben. D.h. morgen, mittags, abends und vorm Schlafengehen je eine Zeel und Traumeel. 
Hat denn jemand von euch Erfahrung mit den beiden Misch-Medikamenten??   
Falls ihr denkt, dass Anne Frauchens einzige Patientin ist... dann kennt ihr unser Frauchen nicht. Auch für mich hat sie sich etwas überlegt. Mit großen Schritten naht sich das Jahr dem Ende zu und die üblichen Silvester-Knallerein drohen uns Vierbeinern die Ruhe zu stören. Meine Schwester Anne ist ja eher von der ängstlichen Fraktion. Ich dagegen rege mich über jedes Geräusch sehr auf und kann mich dann auch nur schwer beruhigen, ich gebe es ja zu. Frauchen hat da jetzt einen Tipp bekommen.
Auch hierbei handelt es sich um  Homöopathie für Hunde in Form von Tropfen. 
Die Bachblütentherapie wird hauptsächlich bei psychischen Störungen eingesetzt. Aber auch zur Begleittherapie bei verschiedenen Krankheiten oder zur Vorbereitung auf eine Reise, einen Tierarztbesuch oder eine Ausstellung können diese Tropfen verabreicht werden.
Diese Therapie wurde von Dr. Edward Bach ursprünglich für die Menschen entwickelt, wird aber auch auf die Tiere angewendet. Bachblüten wirken positiv auf negative Seelen- und Charakterzustände und gleichen so die innere Harmonie bei Mensch und Tier wieder aus. 
Wir werden mit der Kur eine Woche vor Silvester beginnen und täglich 4 Tropfen der Bachblüten ins Trinkwasser geben.
Für akute Fälle haben wir noch die sogenannten Rescue-Tropfen im Schrank. Diese Tropfen werden unvedünnt direkt auf die Lefzen geträufelt.  
Frauchen fragt auch hier, ob jemand von euch schon Erfahrungen mit diesen homöopathischen Mitteln gemacht hat??
Und wie steht ihr allgemein zu dem Thema Homöopathie für den Vierbeiner??

Kommentare:

  1. Mum is very clever and gives us very useful information for our dog ailments. Wish we had found this blog when Mia was poorly with her heart troubles, Mum would have given us so much useful advice. Well done Mum
    Loves and licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
  2. Mit Homöopathie kann man mich jaaaaagen. XD Ist ja nichts anderes als ein Aberglaube ohne wissenschaftlich nachweisbare Wirkung.
    Aber ich denke, jedem das seine, immerhin kann man, wenn schon nichts Gutes, zumindest auch nicht viel Schaden anrichten (wobei es sogar da entgegengesetzte Meinungen gibt.)
    Ich schwöre aber auf Kräutermedizin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Genki und liebes Frauchen,
      danke für eure Anregung. Frauchen guckt bei Kräutermedizin mal nach.
      LG, euer Casper

      Löschen
  3. Huhu Casper,

    also ICH persönlich habe jetzt keine Erfahrungen, aber Frauchen schwört auf die Traumeel-Salbe für ihre Sehnenscheidenentzündung. Und zu Sylvester nehme ich Zylkene, das hilft bei mir prima. Ich bin zwar da ängstlich, aber werde richtig panisch, so dass Frauchen meint, das muss sein.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Chris. Dein Frauchen hat recht Traumeel gibt es auch noch als Salbe und auch noch als Ampullen. Für Silvester drücken wir die Daumen, dass alle Vierbeiner es gut überstehen.
      LG, Caspers Frauchen

      Löschen
  4. Huhu also mit dem Traumeel habe ich gute Erfahrungen gemacht, und auch sonst stehen wir hier auf alternative Methoden ;)

    Schabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  5. Traumeel ist hier in der Apotheke für alle Fälle. Fussel, ein Hund aus der Nachbarschaft bekommt damit seine Spondylose behandelt und es geht ihm richtig gut...
    Pflanzliche Medizin ist immer unsere erste Wahl...Leider reicht es hier nicht immer....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...