Freitag, 12. Dezember 2014

Anne bekommt jetzt jeden Tag Wellness - und sie findet es gut

Unsere Oma Anne macht uns ja immer mal wieder Sorgen.
Vor unserer Auszeit ging es ihr etwas besser. Aber als wir wieder zuhause angekommen sind, ist uns sofort aufgefallen, wie schlecht sie laufen kann. Sie ist sogar manchmal zur Seite umgekippt. So eine Verschlechterung innerhalb eine Woche ist schon schlimm. Oma und Opa waren nicht sicher, ob sie sich vielleicht beim Laufen was getan hat. Das kalte und feuchte Wetter ist zu dem auch noch Gift für Anne's geschundene Arthrosebeinchen. Sie so zu sehen macht unsere Herzen wieder schwerer.
Aber die Hoffnung aufgeben gibt es nicht!! 
Nicht mit den beiden Kämfern auf vier Pfoten, die wir hier haben!!
Wir versuchen es jetzt so oft es geht mit Wärme. Eine Wärmflasche rechts, eine links und in der Mitte ein Kirschkernkissen. Darüber noch eine weiche Kuscheldecke. 
Und - Anne genießt es - sie kann bis zu zwei Stunden so verbringen. Danach bewegen wir ihre Beine im Liegen ganz leicht, da ja alles verspannt und verhärtet ist, können wir ihr so vielleicht helfen.  
Beim Tierarzt waren wir auch gestern, um einen Experten draufschauen zu lassen. Mh, leider war der Doc unseres Vertrauens dieses Mal nicht da. Seine Vertretung konnte nicht wirklich weiterhelfen, da sie Anne's Geschichte nicht so gut kennt, nicht mal das Röntgenbild. Sie meinte, dass wir erst mal die Entzündung rausbekommen müssen, und das mit anderen Medis wie jetzt. Also wieder Umsteigen auf andere Tabletten. Zwei früh und zwei abends, eine Woche lang. Mit unserem Doc haben wir heute dann noch telefoniert. Auch er ist der Meinung, dass vor allem erst die Entzündung raus muss. In einer Woche wissen wir mehr. Unsere tapfere Anne ist so geduldig und lässt alles über sich ergehen.  
Und sie lässt sich nicht hängen!! 
Jeden Tag läuft sie draußen rum, steht auf ihren Beinchen und gibt der Nachbarschaft bescheid, dass sie da ist!! 
Gut so!! 
Wir tun alles, was wir tun können.
Und freuen uns über jeden ihrer Schritte.
Physiotherapie wäre eine Option, aber NUR wenn die Entzündung auch raus geht. 
Daumen und Pfötchendrücker nehmen wir sehr gern entgegen. 
Habt ihr Tipps und Erfahrungen, wie wir Anne noch helfen könnten??

Kommentare:

  1. Och nee, diese liebe graue Schnute.
    Leider kann ich keinen Tipp geben, aber die Daumen drücken.
    Eure Wellness-Einheiten hören sich gut an - und sie genießt es ja offenbar, also ist das schon mal richtig ...

    Ganz liebe Grüße und viele Krauler - Monika

    AntwortenLöschen
  2. Wir wünschen Anne von Herzen gute Besserung und drücken ganz fest die Pfötchen und Daumen das es ihr bald besser geht. Die Wärme tut Anne bestimmt gut.
    Schade das euer Doc des Vertrauens nicht da war. Hoffentlich kommt er bald wieder.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Ohje, das klingt aber gar nicht gut. Liebe Anne, werd ganz schnell wieder gesund, damit du an Weihnachten mit all den neuen Spielsachen spielen kannst. Mit Arthrose kenn ich mich leider nicht aus, so kann ich euch keine Tipps geben. Aber glaubt uns, alle Daumen und Pfötchen sind ganz feste gedrückt!

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
  4. Ohje, wir drücken auf jeden Fall Daumen und Pfoten!

    Habt ihr Mal über Akupunktur nachgedacht? Ich habe schon mehre Bulldoggen, die ja leider für Gelenkprobleme anfällig sind, auf Facebook gesehen, die das machen und ihre Frauchen und Herrchen schwärmen von tollen Ergebnissen. Auch von einigen, die Wassergymnastik machen, habe ich schon gehört, aber sowas geht natürlich nur wenn man die entsprechende Einrichtung irgendwo in der Nähe hat.

    AntwortenLöschen
  5. Oh dear Anne we do hope you get better very soon.
    Sending you lots of loves and cuddles to make you feel better
    Loves and healing licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
  6. Auch wir wünschen Anne gute Besserung und hoffen, ihr bekommt die Entzündung bald in den Griff.
    Laika hat gerne auf echtem Schaffell gelegen und möchte die Rotlichtlampe. Wir haben ihr ja auch verschiedene Medikamente gegeben, sind aber am besten mit Dolocarp gefahren.

    Ich wünsche euch alles Gute und sende liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  7. Es tut uns so leid, dass es Anne nicht gut geht. Das nasskalte Wetter ist auch hier nicht rückenfreundlich. Wir denken an Euch und drücken Euch die Daumen, dass Eure Therapie anschlägt. Die gute Anne....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsche Gute Besserung, aber leider kann ich nicht helfen!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...