Dienstag, 25. November 2014

Caspers Herzgesundheit

Am Wochenende haben wir wieder gemerkt, dass wir Caspers Herzgesundheit nicht aus den Augen lassen dürfen. 
Wir hatten Besuch von einem Welpen-Mädchen und Casper war natürlich hin und weg von ihr. Das haben wir nicht anders erwartet. Beide haben sich gejagt und miteinander getobt, ohne Pause. Casper konnte und ließ sich nicht von ihr abhalten. Wir kennen das ja von Begegnungen mit Mädchen, die wir so gut es geht zu umgehen versuchen. Er versucht dann immer zu imponieren. 
Erst als unsere Freunde sich verabschiedet haben, hat Casper Ruhe finden können, sich hingelegt und versucht runterzukommen. Es dauert dann immer eine ganze Weile... 
Diese Aufgebrachtheit hat uns den Tag, als es Casper im Sommer so schlecht ging und wir beim Tierdoc drei Stunden vergeblich versucht haben, ihn zu beruhigen, zurück ins Gedächtnis gebracht. Die Ärztin meinte damals, dass man einem Menschen ja sagen könnte, er solle sich beruhigen. Bei einem Tier funktioniert das aber schlecht. 
Wie uns ja bekannt ist, wurden bei Casper auch schon Herzgeräusche festgestellt. 

Wir wissen auch, dass die Rasse Casper (Cavalier King Charles Spaniel) erblich bedingt auch schon im jungen Alter zu Herzproblemen neigt. 
Mitralklappeninsuffizienz (MVD)
Hierbei handelt es sich um eine „Undichtigkeit“ der Herzklappe zwischen linkem Vorhof und linker Herzkammer. Bei jedem Herzschlag wird Blut aus der Lunge in den linken Vorhof und die linke Kammer gepumpt. Anschließend muss sich eben diese Mitralklappe schließen, damit in der zweiten Herzaktion das Blut aus der Kammer in den Körperkreislauf gepumpt werden kann. Ist nun diese Klappe undicht, strömt ein Teil des Blutes wieder zurück in den Vorhof und geht damit dem Körperkreislauf in der Austreibungsphase der Kammer verloren. Das Herz muss also öfter schlagen, um die gleiche Blutmenge vom Lungen- in den Körperkreislauf zu transportieren.
Wie kommt es nun zu dieser undichten Stelle? Die häufigste Ursache ist eine Mitralklappenendokardose, bei der sich die Klappenränder verdicken, damit verkürzen und nun nicht mehr die vollständige Öffnung abdecken können. Eine weitere mögliche Ursache ist die Degeneration der Klappenfäden, die für das Öffnen und Schließen verantwortlich sind und dafür sorgen sollen, dass die Klappen bei Schluss in einer Waagerechten gehalten werden. Nur in dieser Waagerechten kann die maximale Länge erreicht werden und die Öffnung komplett verschlossen werden. Die Mitralklappeninsuffizienz ist die häufigste Herzerkrankung des Hundes. Die Prävalenz steigt mit zunehmendem Alter, ca. 10% aller 5 bis 8 jährigen, ca. 25% aller 9 bis 12 jährigen und 35 % aller über 13 jährigen Hunde sind betroffen. Beim Cavalier King Charles Spaniel tritt nun die Besonderheit auf, dass diese degenerativen Veränderungen bereits in früherem Alter auftreten, als bei anderen Kleinhunderassen und dadurch eine höhere Prävalenz zu erwarten ist. Die VDH-Zuchtvereine arbeiten bereits seit Jahren an der Bekämpfung dieser Erkrankung, mit ersten Erfolgen. So konnte der Prozentsatz der bereits in frühen Jahren an MVD erkrankten Cavaliere erheblich gesenkt werden. Doch sind wir uns bewusst, noch ein großen Stück vor uns zu haben und wir weiter hart an der Bekämpfung dieser Erkrankung des Cavaliers arbeiten müssen.
 
Von unser Tierärztin nahegelegt bekommen, zählen wir seit Caspers Diagnose seine Atemfrequenz in Ruhe, d.h. wir führen ein sogenanntes Atemtagebuch. Die Atemfrequenz wird als Anzahl der Atemzüge pro Minute angegeben. Ein Atemzug wird durch Heben und Senken des Brustkorbs gekennzeichnet. Idealerweise zählt man die Atemzüge des Hundes, wenn dieser ruht oder ruhig schläft.
Optimal ist die Frequenz von 10-30 Atemzügen pro Minute.
Kritisch wird es bei 35 und mehr Atemzügen pro Minute.
Caspers Atemfrequenz liegt im Schnitt bei 23. 

Wir wissen auch, dass viele diese Methode zu unsicher finden. Finden wir teilsweise auch und aus diesem Grund werden wir bald ein Herzultraschall von Casper machen lassen. 
Um aber schon jetzt unterstützend etwas für seine Herzgesundheit zu tun, geben wir Casper 2-3 Mal wöchentlich das Pulver Herz- Multikomplex von PerNaturam unter sein Futter.
Habt auch ihr Erfahrungen mit Herzproblemen(-krankheiten) beim Hund??

Kommentare:

  1. We will be looking in to the powder you use for Casper. Leah is fine at the moment, as expected at her age, but we lost our last 2 cavaliers to heart disease.
    Casper, what are you doing playing with other girlie dogs, I am very jealous!
    Loves and licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
  2. Einen Hund mit Herzproblemen hatten wir noch nicht in der Familie, aber wir wünschen gute Besserung und hoffen, dass euer Futterzusatz eine gute Wirkung erzeugt! Außerdem drücken wir Daumen und Pfoten für den Herzultraschall ♥

    Liebe Grüße, Carolin mit Amber

    AntwortenLöschen
  3. Oh, je….Das ist nicht schön. Sehr informativ, aber im Hinblick darauf, dass Casper betroffen ist, auch wirklich traurig. Und das das Spiel mit einem anderen Hund ist eigentlich auch schön, aber bei Euch auch wieder mit einem traurigen Auge zu sehen…..
    Wir können dazu gar nichts sagen, aber wir hoffen, dass Caspers Herz so gesund wie möglich ist. Ihr habt aber wirklich ganz schön heftige Baustellen in diesem Jahr….Drücke Euch fest die Daumen.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Bestimmt hat Casper die Toberei Spaß gemacht. Schade das sie dann so gefährlich für Casper werden kann. Wir drücken die Daumen und Pfötchen das ihm das Pulver hilft und natürlich für den Herzultraschall.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Kann nur hoffen, wünsche aus tiefstem Herzen, dass es Caspar gut geht... für uns ist es immer noch schlimm, wenn wir an unsere Lena denken... sie hatte dieses Herzproblem und wurde nur knapp 8 Jahre alt. Verstorben im Juni 2008... unvergessen bis heute... Vielleicht gibt es ja schon bessere Medikamente.
    ein Jahr später bekamen wir einen Beagle (wurde uns geschenkt, die Vorbesitzer hatten "keine Zeit" mehr) ... wir lieben ihn und er ist ein ganz, ganz Lieber, aber trotzdem ein Tricolor King Charles Cavalier Spaniel ist das Herzerwärmenste!
    Es gibt nichts Vergleichbares... leider sind wir schon zu alt um uns nochmal einen Hund zu nehmen!
    Liebe Grüße von Snoopy und Luzie

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...