Samstag, 25. Oktober 2014

Sehr gute Nachrichten und noch ein Tierschutzschützling, den wir euch vorstellen möchten.

Im Moment ist es einfach nur sooo traurig. 
Das hatten wir glaube ich noch nie, dass in unserer Stadt direkt und 30 Kilometer entfernt je ein Cavalierchen im Tierheim ausharren müssen. Es bricht einem echt das Herz, daran zu denken, dass jemand einen Cavalier ins Tierheim gibt. 
Beim herzkranken Benny (8), einem blenheim-Cavalier, den wir euch vor knapp zwei Wochen vorgestellt haben, habt ihr ja gelesen, dass sein Frauchen verstorben ist. In der Zwischenzeit gab es noch keine Meldung, dass er ein neues Zuhause gefunden hat... leider. Aber wir halten euch auf dem Laufenden. Es scheint ihm im Tierschutzligadorf jedoch nicht schlecht zu gehen, bzw. den Umständen entsprechend, d.h. er darf sich vorrangig in einem kleinen Rudel im Pausenraum aufhalten und wird verwöhnt... typisch Cavalier hihi.
Update: Kulleräugchen Benny hat das Herz eines lieben Ehepaars aus Calau erobert. Ab sofort ist er dort der kleine Prinz im Haus.

Dem Cavalier, den wir euch heute vorstellen möchten, geht es da wesentlich schlechter. 
Quincy ist ein 3 1/2jähriger Cavalier-Rüde in der Farbgebung black & tan. Auf den ersten Blick nicht gleich zu erkennen, hat der kleine Kerl ein Auge verloren. Er kann aber gut damit leben. Wie es dazu kam, kann niemand so genau sagen. Die Menschen von Quincy haben ihn diese Woche im Tierheim abgegeben, weil sich wohl die Nachbarn beschwerrt haben, er würde immer laut bellen. Ja, gut, vermutet wird, dass er vernachlässig wurde, welcher Hund wäre da glücklich und würde seinem Unmut nicht lauthals Luft machen *grummel*. Falls dieser Grund nicht doch nur erfunden wurde. 
Sein Fellzustand kann man als verwahrlost beschreiben, d.h. die Ohren und sein Kragen sind völlig, aber wirklich völlig verfilzt. Da war schon eine ganze Weile kein Kamm mehr dran. Was unter Cavalierbesitzern schon echt strafbar ist *grummel*.
Die gute Nachricht ist aber, dass er schon für den kommenden Dienstag einen Termin beim Hundefriseur hat und von seiner Filzlast befreit wird.
Quincy ist ein stattliches Beispiel seiner Rasse, d.h. er ist sehr groß gewachsen und bringt ca. 12 Kilogramm auf die Waage. Ein bisschen abspecken würde ihm nicht schaden *grins*.
Auch unbegreiflich, wieso ein Cavalier ein Würgehalsband tragen muss???? Leider Tatsache, auch im Moment noch im Tierheim.

Kommentare:

  1. Erst einmal herzlichen Glückwunsch an Benny, dass er wieder ein neues Zuhause hat. Das wünsche ich auch Quincy, er hat es echt verdient. An der Bellerei kann man doch arbeiten, wenn man will. Hier im Haus lebte auch ein kleiner Kläffer, jemand hatte sich beschwert und es hieß Hund weg oder ausziehen. Trotzdem die Familie wirklich den ganzen Tag zu Hause war, musste der Hund weg. Jetzt sind zwei kleine Kläffer eingezogen, aber richtige Kläffer. Mal sehen, wie lange die bleiben dürfen und hoffen, dass keiner meint, ICH würde hier den ganzen Krach veranstalten...Also, auf ein tolles neues Zuhause für Quincy, der nach dem Friseurbesuch bestimmt sofort alle Herzen im Sturm erobern wird!

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
  2. Ach, wie schön, dass Benny ein neues Zuhause hat. Und auch Quincy wünschen wir alles Gute. Unser Nachbarshund Johnny hat auch ein Auge verloren und lebt damit sehr gut. Daher hoffe ich, dass dies Interessenten nicht abschreckt....

    Schön, dass Ihr hier Chincy eine neue Vermittlungschance geht.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Wir freuen uns das Benny ein neues Zuhause gefunden hat.
    Von ganzem Herzen hoffen wir das auch Quincy eine Chance auf ein neues Zuhause bekommt. Der kleine Kerl hat es echt verdient.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie schön das Benny nun endlich ein neues tolles Zuhause gefunden hat.
    Wir wünschen dem kleinen Racker nun alles Glück der Welt.

    Und der arme junge Quincy, ach mensch... *schnauf*

    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  5. Glad to hear Benny found a new forever home! All the best for Quincy.

    Momo & Pinot xo

    AntwortenLöschen
  6. My heart tells me to take a ferry crossing and keep driving for a few hours. My cat would tell me something completely different.
    Good luck little guy. Lots and lots of love in finding a loving lap to sit on.
    :-) x

    AntwortenLöschen
  7. Oh je, hoffenlich findet der arme Kerl schnell ein neues zu Hause!
    Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...