Montag, 11. August 2014

Casper meldet sich zu Wort

Lange habt ihr ja nun nichts von mir gehört, immer wollte Frauchen, dass ich mich ausruhe und hat mir die Tastatur vor der Nase weggeschnappt *pfffft*
Aber heute nutze ich mal schnell die Gelegenheit, dass ich unbeobachtet bin (denke ich zumindest) und tippe ein bisschen, um euch was zu erzählen.
...
Leute, die letzte Woche war ganz schön komisch... immer war jemand bei mir... Frauchen, Herrchen, Oma, Opa... nie hatte ich meine Ruhe. Nicht mal bei meinen intimen Geschäften... selbst da wurde mir aufgelauert und über meine Hinterlassenschaften diskutiert. Na ich hoffe, dass das bald vorbei ist, so habe ich ja kaum eine Chance auch mal Dummheiten anzustellen... etwas zu naschen, was gar nicht für mich bestimmt ist, überall da zu schnüffeln, wo ich nicht soll oder mal mein Revier zu markieren. hihi. Frauchen ist seit letztem Wochenende ganz schön in Sorge... so richtig gesagt warum, hat sie mir ja nicht. Herrchen ist cool wie ich. Bei ihm darf ich auch mal ein paar Minuten alleine meine Runde drehen... hihi, obwohl ich ja merke, dass er mich aus der Ferne beobachtet.
...
So richtig erinnern kann ich mich nicht an den Tag, als sich irgendwas bei meinen Menschen geändert hat... ich kann mich nur erinnern, dass meine Menschen mit mir beim Doktor waren... eine ganz schön weite Strecke mussten wir fahren... die nette Tante hat mir eine Spritze gegeben und meine nervigen Rückenschmerzen waren sofort weg. Natürlich erinnere ich mich daran, dass meine Menschen dann noch bei dem großen leckeren M angehalten haben und ich einen M*n*g*e* naschen durfte. Da waren die Strapazen sofort vergessen. Vom nächsten Tag weiß ich nur noch, dass ich eine Weile mit meiner Schwester Anne alleine war... da sind wir immer, wenn Frauchen und Herrchen danach ganz viele, tolle Essensachen mitbringen. Und danach sind wir dann eine Runde über den Friedhof gegangen, so wie oft, um Herrchens Papa zu besuchen. Es war ganz schön warm und irgendwie hab ich mich nicht wohl gefühlt... dann nach unserem Spaziergang ging es mir gar nicht gut, irgendwas hat mich am Atmen gehindert... ich hab Angst gehabt und Panik bekommen und dann weiß ich nichts mehr...
...
... nur noch wie in einem bösen Traum erinnere ich mich, dass ich immer nur Herrchen und Frauchen gesehen habe, ein grelles Licht, das auf mich gerichtet war und eine Frau, die immer an mir rumgedrückt hat... ganz schön schwindelig und schlecht war es mir und ganz heiß überall... und immer wieder habe ich keine Luft bekommen... bloß gut, dass Herrchen und Frauchen immer da waren. Dann konnte mir nichts passieren. Das kann nur ein böser Traum gewesen sein!!
...
Und siehe da, abends war ich auf meinem Bettchen und bin aufgewacht von dem Traum, meine Menschen haben mich beim Atmen beobachtet... komisch, Frauchen sah ganz traurig aus... war doch nur mein Traum, dachte ich. Oder kann mein Frauchen jetzt auch schon meine Gedanken lesen?? ...
...
Durst hatte ich, unheimlichen Durst! Oh man, so ein Albtraum kann einem wirklich alle Kraft rauben, die man hat. Herrchen hat das gemerkt und mir sofort eine große Schüssel Wasser unter die Nase gehalten... *schlabber* oooohhh, das tat gut... mehr davon, Herrchen! Mehr!! Danach ging es mir schon viel besser und ich konnte aufstehen und zu Frauchen wackeln und ihr die Tränen vom Gesicht leckern. Meine Schwester Anne war auch da, sie hat aber nichts von meinem Traum mitbekommen.  
...
Ja, Leute und dieser böse Traum ist Gott sei Dank nicht wieder vorgekommen... seit dem träume ich nur noch gute Sachen... vor allem leckere hihi... Kalbsleberwurst, wo Frauchen immer was drin versteckt hat und sie dachte, dass ich das nicht weiß. Aber sie war glücklicher, als ich die Leberwurst gegessen habe... also habe ich es gemacht. Herrchen war immer ganz schön neidisch auf meine Kalbsleberwurst hihi. Er bekam nur die normale ohne viel Lecker aufs Brot. Von kleinem Mini-Käse habe ich geträumt, den Frauchen immer mit mir geteilt hat und Herrchen nix bekommen hat hihi und von ganz viel schlafen und ausruhen...
...
Wisst ihr, was komisch war... im Traum hatte ich so ein Ding in meinem Vorderpfötchen, das ganz schön wehtat... und nach dem Aufwachen hatte ich das immer noch??? Das hat mir ein bisschen Angst gemacht. Wie das möglich ist, werde ich hoffentlich nie erfahren...
...
Mal sehen, wie lange ich noch so doll verwöhnt werde... gut ging es mir ja schon immer bei meinen Menschen, aber jetzt übertreiben sie es manchmal. Ich habe ja gar keine Privatsphäre mehr!!
...
Ach, und Frauchen hat so was gesagt wie, dass ich jetzt lebenslangen Grundstücksarrest habe... was heißt das denn? Klingt irgendwie doof, ich hoffe, dass sie da noch mal mit sich reden lässt.
...
Ich sage euch ja, ein Mal richtig schlecht geträumt und schon passieren merkwürdige Dinge... hattet ihr das auch schon mal??
...
Frauchen sagt, ihr habt alle mit uns gebangt und gehofft und dafür soll ich mich ganz brav bedanken!! Wir fühlen uns wirklich pudelwohl in unserer Bloggemeinde!!
...
Alle Liebe, euer Casper
Frauchen hatte diese Collage auf Facebook gezeigt -
unter dem Titel:
In guten wie in schlechten Zeiten!

Kommentare:

  1. Wir sind sooo froh das es dir wieder gut geht und das dieser schreckliche Traum nie wieder kommt!!!!
    Wir freuen uns jetzt wieder regelmäßig von dir zu lesen und natürlich mit deinen Erlebnissen mit zu fiebern!

    Wuff
    Giorgia und Velvet

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Casper,

    schön, wieder von dir zu hören. Ja, solch doofe Träume hatte Chris auch schon mal, na ja, einmal. Da hatte sich sein Pfötchen urplötzlich auch voll verändert. Aber die Sache mit dem Grundstücksarrest soll das Frauchen sich doch noch mal durch den Kopf gehen lassen, das ist ja nun wirklich nicht fair.

    Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  3. Ja und wir hoffen natürlich weiter, dass es weiter afwärts geht.

    AntwortenLöschen
  4. Mensch, Casper, Du hörst Dich ja ganz wie der alte Casper an…Deinen Traum kannst Du. glaube ich, vergessen und zuversichtlich in die Zukunft schauen. Einen Termin hast Du noch vor der Brust, damit Dein Frauchen auch ganz unbesorgt sein kann. Ich freue mich sehr für Euch…Auch, wenn Du das nicht verstehst….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Huhu bin ich froh, dass du dich wieder meldest und das es dir wieder besser geht!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Casper,
    Mensch bin ich froh, dass es nur ein böser Traum war und
    dass der Herr Dr. Deutschland deine Menschen beruhigen kann, wenn du bei ihm warst.
    Bei uns war sowas auch schon öfters
    und gerade heute ist das Baby von meinem Hundchen beim Doc gewesen
    und der hat ihr die Milchleiste und einen Dicken Knoten am Hals weggemacht.
    Aber es geht ihr schon besser, sie bekommt ja Schmerzmittel.
    Dir drücke ich ganz fest die Daumen, dass du so einen Traum nicht wieder bekommst
    und lass nächstes mal vielleicht die Schnauze vom großen M.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Casper,

    wie schön, dass Du Dich mal persönlich meldest - und es ist noch schöner, dass es Dir gut geht. Ich hoffe, Du hast nie wieder so einen schlimmen Traum, aber ich bin mir sicher, Deine Familie wird schon versuchen, Dich davor zu bewahren.
    Genieße Dein Leben, mach ausreichend Blödsinn und unterhalte Deine Lieben mit kleinen Späßen - dann ist alles in Ordnung :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Casper, wir sind froh von von dir zu hören das es dir schon besser geht. Ja, das ist was mit den Alpträumen. ..aber zum Glück wird man dann wach und alles war wirklich nur ein böser Traum. Bevor du jetzt immer schlafen gehst, denkst du am besten immer an was ganz schönes und träumst lieber davon.
    Lieber Casper wir wünschen dir weiterhin gute Besserung und pass gut auf dich auf. Und bestell deinen Menschen liebe Grüße von uns und das bald hoffentlich alles wieder gut ist.

    Ganz ganz liebe Grüße von Gaby mit Finn und Kalle

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...