Samstag, 23. Januar 2016

Ein Winterausflug mit Hindernissen.

Gestern hatten wir herrliches Winterwetter... blauer Himmel, Sonnenschein und zu kalt war es auch nicht... Die Puderzuckerlandschaft lud uns also zu einem kleinen Ausflug ein.  Schrittzähler an und los ging es.

Unsere Nachbarn.

Die sind immer ganz lieb.

Tolle Landschaft gleich in der Nähe.

Die Windräder im Hintergrund hören wir manchmal, wenn wir vor die Haustür gehen.

Einfach wunderschön.

Fährten lesen.

Von der Sonne geblendet.

Ach ja... Frauchen ist ja auch noch da.

Hinten rechts wohnen wir.

Nur wir. 

Casper, der kleine Trödler.

Casper, der entschlossene Verweigerer.

Casper, der genervte Bommelknabberer.

Casper, der einfach nur noch nach hause wollte... Frauchen übrigens auch. Auf dem Weg nach hause gab es nämlich wieder diese leidigen Hindernisse in Form von Schneebommeln an Caspers Vorderpfoten. Zwei große Knubbel, die sich auch durch meine warmen Hände nicht tauen lassen wollten... blöde Dinger. Wir suchen immer noch nach einem Patentrezept gegen diese lästigen Bommeln... außer Schuhe an Hundefüßen... nehmen wir jegliche Tipps und Tricks gern entgegen. Bis wir etwas gefunden haben, was uns hilft... bleibt mir nichts anderes übrig als Casper zu tragen... wieder ein Stück laufen zu lassen und dann wieder zu tragen... 

...bis wir endlich zu hause sind und Caspers Pfoten in der warmen Badewanne auftauen können. Dann ist alles wieder gut und er guckt nicht mehr so vorwurfsvoll wie auf dem Foto.

Kommentare:

  1. ... so nette Nachbarn hätte ich auch gerne :). Danke, dass Du uns auf den Spazergang mitgenommen hast.

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Casper
    Da hast du ja Glück dass du so schön wohnst!
    Herrlich, mit so vielen Feldern und Wiesen und netten Nachbarn!
    Wegen deinem Problem mit den Bommeln:
    Ich habe auf dem Foto gesehen, dass du schon wieder recht lange Haare an den Pfoten hast. Vielleicht mag dein Frauchen sie kürzen oder kürzen lassen. Also zwischen den Ballen, auf dem Pfötli und um die Tatze.
    Hoffentlich hab ichs verständlich erklärt :0)
    Leider kennen alle langhaarigen Fellnasen dieses Problem!
    Liebe Wintergrüsse, mica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Mica. Der Tipp ist prima. Als ich noch seelig geschlafen habe, kam Frauchen heimlich mit der Schere und hat meine Pfoten verschnitten. Wir hoffen, dass es sich nun wieder ein bisschen besser läuft.
      LG, Casper ♥

      Löschen
  3. Die lästigen Bommel würden uns auch auf die Nerven gehen. Da sind wir ja wirklich froh, dass wir dieses Problem nicht haben und Genki und Momo Schnee voll genießen können. Und eine Patentlösung gegen das Problem fällt mir leider auch nicht ein. Gummistiefel für Hunde, müsste es geben. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenne dieses schnelle und oft jähe Ende eines herrlichen Winterspazierganges nur zu gut. Kaum pappt der Schnee ein wenig bilden sich schnell diese ekligen Bommeln. Chiru gehört dann auch sehr schnell zu den Verweigerern. Eine Lösung haben wir leider auch nicht gefunden...
    Liebe Grüße
    Sali mit Chiru

    AntwortenLöschen
  5. Schneebommelchen gibt es hier auch, vor allem, wenn der Schnee so pappig ist. Es gibt einen Spray, den Socke Tochter verwendet. Bei Interesse, würde ich mich gerne für Euch erkundigen....
    Wir haben hier nicht so viel Schnee, dass sich eine Anschaffung lohnt, aber wir fragen gerne nach.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebes Söckchen und liebes Frauchen :-)))
      vielen Dank für euren Tipp. Wir können uns vorstellen, dass es eine Art Öl-Spray ist? Vielleicht liegen wir ja richtig. Wir haben heute einen Tipp aus dem Internet versucht, den wir nächste Woche hier vorstellen :-))) Aber tausend Dank für euren Einsatz :-)))
      LG, Caspers Frauchen

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...