Dienstag, 30. Dezember 2014

UNSER JAHRESRÜCKBLICK Teil 2



Heute geht es weiter mit unserem großen Jahresrückblick auf 2014. Es erwartet euch neben den Monaten Juli bis Dezember auch ein Ausblick auf das Jahr 2015

Der Juli war einfach nur toll. Wir waren immer noch alle im WM-Fieber - Deutschland wurde Weltmeister!! Wir waren am See, planschen und schwimmen. Unser Blog bekam ein neues Gewand. Ich bekam meinen eigenen Comic-Casper. Es gab leckere B.A.R.F.-Menüs und wir waren bis spät abends nur draußen. Und ständig lag ein Duft von Grillwurst in der Luft. Einfach nur toll war dieser Juli!!


So schön die erste Hälfte unseres Jahres 2014 auch war, so sehr war in der zweiten Jahreshälfte bei uns der Wurm drin. Den 2. August werden wir nie vergessen. Wenn wir an den Nachmittag und Abend dieses Samstags denken, schnürrt sich bei uns alles zusammen. Seit diesem Tag ist Casper unser größter Kämpfer. Damals bewies er, dass er noch bei uns bleiben möchte... er kämpfte sich mit jedem Atemzug zurück ins Leben. Aufgeben gab es nicht!! Damals habt ihr mit uns gehofft und gebangt und wir sind euch noch immer so dankbar dafür!!


Ende August ging es nach Berlin zum MRT. Dort wurde festgestellt, dass Casper Probleme mit der Bandscheibe hat. Immer wieder zwickte und zwackte es und Ruhen war angesagt. Aber Casper wäre nicht unser Kämpfer, wenn es ihm nicht bald wieder besser ging.  Es ging ihm dann wieder so gut, dass er sogar zu einem Bergziegenböckchen mutierte. 


Nach einer kurzen, gesundheitlichen Verschnaufpause und einem wunderschönen Urlaub, machte uns unsere Oma Anne große Sorgen. Ihre Arthrose und ihre Hüftdysplasie hatten sich verschlechtert. Aber auch unsere Anne ist eine große Kämpferin. Sie ist mental so fit, ihre Herz ist besser wie das von Casper, obwohl sie doppelt so alt ist wie er. Sie bekam Medikamente gegen die Entzündungen und rappelte sich wieder auf. Zu allem Übel verletzte sich Casper auch noch böse am Auge. In unserem Garten hielt langsam der Herbst Einzug und Bäume und Sträucher zeigten sich in den schönsten Farben. Am Ende des Monats hatten wir einen kleinen Tierheimschützling bei uns zu Besuch, Quinny.


Nach dem die Probetage mit Quinny geklappt haben, gaben wir ihm eine Chance und er zog Anfang November bei uns ein. Quinny war ein Cavalier King Charles Spaniel, genau wie Casper. Er fühlte sich sofort sehr wohl bei uns. Casper und Anne zeigten deutlich, was für ein unzertrennliches Team sie sind und ließen Quinny kaum eine Chance sich zu integrieren. Nach zwei Wochen fühlte Quinny sich dann so wohl, dass Casper sich immer unwohler fühlte und sich zusehends veränderte. Als Quinny dann anfing, Casper zu verdrängen und zu beißen, mussten wir eine Entscheidung treffen. So schwer es uns fiel, brachten wir Quinny zurück. Leider wartet Quinny bis heute auf ein neues Zuhause. Nach all dem emotionalen Chaos feierten wir Anne's 12. Ehrentag.


Nach all den Sorgen, brauchten wir alle eine Verschnaufpause und meldeten uns erst in der zweiten Dezemberwoche zurück. Erst mit Caspers 6. Geburtstag und dann leider mit keinen guten Nachrichten. Anne hatte schlimme Schübe und ihr Gang verschlechterte sich immer mehr. Das kalte und nasse Wetter kroch ihr regelrecht in die Knochen. Wärme, Ruhe, Medikamente und Homöopathie halfen ihr so gut es ging. Zum Ende des Monats machte uns auch Casper wieder Sorgen mit seinem Rücken. Kaum zu glauben, aber die Weihnachtstage verbrachten wir alle Vier mit Schmerzen oder Beschwerden im Rücken. Trotz allem hatten wir ruhige, entspannte und geschenkereiche Weihnachten.


Nach unserem Blick zurück, wagen wir nun einen kleinen Ausblick auf das kommende Jahr. Unsere Wünsche beziehen sich nur auf die Gesundheit unserer beiden Fellnasen. Anne versuchen wir durch Physiotherapie Linderung zu verschaffen. Was wir bisher zu Hause machen konnten, machen wir weiterhin. 
Schon im Januar ist für Casper eine Untersuchung seines Herzes durch Ultraschall vorgesehen. Bei der letzten Vorstellung beim Tierarzt einen Tag vor Weihnachten gab es da leider bedenkliche Auffälligkeiten, denen wir jetzt nachgehen müssen.
Auch das werden wir zusammen schaffen. Neben den Sorgen um die Gesundheit unserer beiden Patienten, freuen wir uns auf das neue Jahr. Es bietet neue Chancen!!  

Nun wünschen wir euch allen von ganzem Herzen einen guten Rutsch ins neue Jahr, einen ruhigen Silvesterabend und nur das Allerbeste für 2015!!  

Kommentare:

  1. Lieber Casper,

    es war sehr traurig, euren zweiten Teil des Jahresrückblicks zu lesen. Wir haben noch mal mit euch gelitten, gehofft und gebangt und auch wir wünschen euch für das neue Jahr in erster Linie gaaanz viel Gesundheit!

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  2. Euer zweites Halbjahr hatte einige sehr unschöne Ereignisse und ich wünsche euch sehr, dass das neue Jahr wieder mehr Freude und vor allem Gesundheit zu euch bringen möge - eure Fellnasen und auch ihr habt es verdient.
    Wir wünschen euch, dass all euere Wünsche sich erfüllen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  3. Wir wünschen euch vom ganzem Herzen alles erdenkliche Gute für Anne und Casper.
    Auf das ihr die Probleme in den griff bekommt und euch weniger Sorgen machen müsst.
    Haltet die Ohren steif und kommt gut ins nächste Jahr hinein.
    Viele liebe Grüße
    von Johanna und dem Lila Rudel

    AntwortenLöschen
  4. Huhu die zweite Hälfte war leider für euch nicht so schön. Aber immer nach Vorne schauen ;)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  5. Well it certainly wasn't England winning the world cup!!!!
    Wishing my Prince Charming, Darling Anne and all your family the very best New Year 2015
    (and maybe England could just win something?)
    Loves and licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
  6. Ja, dieser Teil steckt voller Sorgen. Das ist natürlich nicht schön, aber es verbindet. Wir wünschen euch, dass das nächste Jahr voller Gesundheit ist, denn irgendwann muss auch mal Schluss sein mit den Sorgen.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen
  7. Der zweite Teil ist sehr traurig. Ich wünsche Euch von Herzen, dass es im nächsten Jahr besser wird. Ich drücke Euch für die Daumen für die Herzuntersuchung.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Casper,
    die zweite Jahreshälfte war für euch von Krankheit und Sorge geprägt. Wir wünschen euch für das neue Jahr Gesundheit und viele Tage voller Freude und Unbeschwertheit -ihr habt es euch redlich verdient.

    Alles Liebe,
    Buddy und sein Frauchen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...