https://www.hashtaglove.de/influencers/p/SC4KqXjLdD28p6Liyp31TPFL.png

Mittwoch, 4. Juni 2014

Schnipp, schnapp!!!

...böse, böse Haar-Fell-Filz-Fusseln ab!!

Gestern haben wir gemerkt, dass Casper nicht richtig laufen konnte... bisschen Humpeln hier und Fiepsen beim Laufen da. Vor allem vorn rechts hatte er Probleme beim Treppensteigen und ins Bettchen hüpfen *hüstel*
Da wir nicht zum Hundefrisör gehen... weil wir es für überflüssig halten, denn Caspers Fell wächst nicht und braucht vorrangig einen Kamm, eine Bürste und ab und zu mal eine Schere. Probleme bereiten uns immer seine Vorderpfötchen, besonders die Zwischenräume... da verfilzt das Fell nach eine Weile und wird richtig hart und somit auch zum Störfaktor beim Laufen. ...nun war es mal wieder soweit. Leider. 
Meistens haben wir den Tierarzt gebeten, die nervigen Filzdinger zu entfernen... mal mit einer Schere, aber auch mal mit einem Rasierer. Da Casper aber immer Schmerzen dabei hatte, weil das Fell trocken und hart ist und beim Ziehen, Zupfen und Schneiden ganz schön an der Haut zieht, haben wir den Tipp bekommen, die Pfötchen vorher schön einzuweichen, damit alles schön weich ist und sich besser schneiden lässt. Gehört, getan... wir haben ein flaches Bad mit Kernseife eingelassen und dann die Pfötchen schön einweichen lassen. Hat super geklappt... auch wenn Caspers Blick etwas anderes verraten könnte hihi.






Wir haben vergessen ein Foto von "hinterher" zu machen... aber wir können versichern, dass Casper noch alle seine Pfötchen hat *zwinker*.

Kommentare:

  1. Da bin ich aber froh, dass ich solche Probleme nicht habe! (Dafür habe ich andere - Faltenputzen zum Beispiel - Ich haaaaaaaaaaasse Faltenputzen!)
    Gut dass jetzt wieder alles in Ordnung ist und das mit dem Einweichen geklappt hat.

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Casper,

    da musstest du ja echt was über dich ergehen lassen. Aber warum hast du denn Schmerzen beim Rausrasieren der steinharten Filzwolle? Bei Chris klappt das problemlos, der ist nur dummerweise sehr kitzlig an den Pfotenballen. Aber ich hoffe, du hast jetzt erst mal wieder Ruhe vor der doofen Schere.

    Liebe Grüße

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  3. Ui davon können wir ein Liedchen singen. Auch wir schneiden die verfilzten Stellen selber ab. Auch schneiden wirI sindys Fell an den Beinchen und Bauch und brust ab, da wir oft im Wald sind. Aber im Gegensatz zu Casper wachsen ihre Haare sehr schnell nach. Glg

    AntwortenLöschen
  4. Huhu da bin ich ja froh, dass alles gut gegangen ist :)
    Ja an den Pfoten muss ich im Winter immer ein wenig beschnitten werden sonst bilden sich solche Schneeklumpen.
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Casper,

    Du kannst Dir denken, dass wir das Problem kennen. Folglich ist regelmäßige Pfotenpflege ein absolutes Muss. Als wir Socke recht neu hatten, waren wir auf einem Tierheimfest und da bot eine Groomerin ihre Dienste gegen eine Spende an. Das haben wir in Anspruch genommen, um Bart und Füße kontrollieren zu lassen. Dabei entdeckte sie einen ganz dicken Filzknoten, der nun als Mahnmal in der Bürstenkiste liegt.

    Schön, das bei Dir alles wieder in Ordnung ist…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...