Sonntag, 29. Dezember 2013

Silvester entspannt bleiben...

...wenn ihr und eure Menschen einiges beachten!!

Weihnachten ist nun vorbei... wir haben uns nicht die Mägen verdorben mit Gans, Ente & Co., wir haben keinen Ohrwurm von den Weihnachtsliedern der Menschen, wir haben uns nicht an den vielen Kerzen und Lichtern der Menschen die Nasen verbrannt und wir haben kein Geschenkpapier verschluckt... *puh*...
...aber nun kommt erst die richtige Prüfung für uns Vierbeiner... Silvester!!! 
Warum die Menschen auch immer an einem einzigen Tag soooo viel Knallzeug verballern, wird uns immer unverständlich sein... deswegen haben viele von uns Vierbeinern auch sooo große Angst vor der Ballerei oder sie regen sich sooo sehr auf, dass es schon gefährlich werden kann. 
Wir haben genau diese beiden Fälle zu hause... Anne hat große Angst vor allem, was knallt und Casper regt sich über jeden Knall auf und bellt und knurrt... Unsere Lösung ist, dass beide in einen Raum im Haus kommen, wo es keine Fenster gibt und sie die Knallerei nicht so sehr mitbekommen, mit Kuscheldecke, Spielzeug und Knabbersachen, mit denen sie sich eine Weile beschäftigen können. Das Gute - wir wohnen ausserhalb der Stadt, wo sowieso nicht so viel geknallt wird.

Wir sind für jeden Tipp dankbar... da kam uns die Anfrage der lieben Lisbeth vom Petobel Magazin ganz recht, vielen Dank dafür!! Im Petobel Magazin gibt sie Tipps für Hund und Katze:

Entspanntes Silvester mit Hund und Katze

 
Alle Jahre wieder: Während wir Menschen um Mitternacht die Korken knallen lassen, empfinden besonders Hunde und Katzen Silvester als puren Stress. Sie wissen den Lärm von Knallern und Feuerwerk nicht einzuordnen – daher reagieren sie oft mit Panik und Verstörung. Wir stellen Ihnen einfache Maßnahmen und Mittel vor, mit denen Sie Silvester für Ihre Haustiere erträglicher gestalten können.

Angstfaktor Feuerwerk: Panik statt Lichterpracht

Chinaböller und Raketen, bunte Lichter und Funkenregen: Was Menschen am Feuerwerk so schätzen, wirkt auf die meisten Tiere äußerst verschreckend. Sowohl Hunde als auch Katzen haben ein deutlich feineres Gehör als wir. Außerdem empfinden sie jede Art von Lärm als verwirrend und einschüchternd. Ein Ereignis wie Silvester kann sich für sie in schlimmen Fällen sogar zu einem traumatischen Erlebnis entwickeln.
Mit ein paar einfachen Vorsichtsmaßnahmen und speziellen Produkten können Sie als Halter/in jedoch für Geborgenheit sorgen und ein entspanntes Umfeld für Ihre Haustiere schaffen.

Entspannung: Mit diesen Maßnahmen schaffen Sie Geborgenheit

Mithilfe einiger einfacher Tipps können Sie Ihr Tier vor stressverursachenden Faktoren schützen.
  • Fenster und Türen schließen: Das dämpft den Lärm. Wenn vorhanden, auch Rolladen und Vorhänge schließen, um die Lichteffekte abzuschwächen.
  • Beruhigung durch Bekanntes: Vertraute Geräuschquellen im Innern der Wohnung lassen sich als Ablenkung einsetzen (z.B. Fernseher oder Radio).
  • Nicht allein lassen! Hunde und Katzen können oft durch die bloße Anwesenheit ihres Bezugsmenschen und durch aktive Zuneigung beruhigt werden.
  •  Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen: So wird dem Tier signalisiert, dass es sich trotz ungewohnter Umstände vor nichts zu fürchten braucht.
  • Rückzugsort einrichten: In einer dunklen, weichgepolsterten Höhle fühlen sich die meisten Hunde und Katzen wohl. Wenn sich das Tier dorthin zurückzieht, gönnen Sie ihm seine Privatsphäre und holen Sie es nicht mit Gewalt aus seinem Versteck heraus.
  • Keine Strafaktionen: An Silvester können Sie ausnahmsweise Fünfe gerade sein lassen – eine Bestrafung für Bellen oder Kratzen würde das ohnehin hohe Stresslevel nur weiter erhöhen. Verwöhnen Sie stattdessen mit einem Ausnahme-Leckerli: So kann der Silvesterkrach mit etwas Positivem verbunden werden.
  • Gassigehen: Hundebesitzer sollten Spaziergänge während des Feuerwerks vermeiden und ihren Hund in jedem Fall sicher an der Leine führen. So kann das Tier sich auch bei plötzlichem Erschrecken nicht losreißen und davonlaufen.

Beruhigende Hilfsmittel für Silvester

Wenn die genannten Maßnahmen nicht ausreichen, können Sie zusätzlich mit medizinischer Unterstützung für Seelenruhe bei Hund und Katze sorgen. Wir stellen Ihnen vier Produkte vor, die sich vor allem in der Anwendungsdauer unterscheiden. So können Sie Ihr Tier ganz nach Bedarf entweder langsam auf das Jahresende vorbereiten – oder im Notfall schnell handeln.

Wirksamkeit Produkt Tierart Darreichungsform Anwendung
Beruhigt langfristig Bachblüten Nr. 2 „Angst“ Hund, Katze Globuli  täglich 1-2 Mal ins Trinkwasser geben

Adaptil Zerstäuber Hund Steckdosenzerstäuber Einige Tage vor Silvester im Hauptaufenthaltsraum des Tieres einstekcen

Feliway Zerstäuber Katze Steckdosenzerstäuber 1-2 Wochen vor Silvester im Hauptaufenthaltsraum des Tieres einstekcen

Beaphar Hund, Katze Tropfen Wird auf den Hinterkopf geträufelt und entfaltet seinen Wirkstoff über eine Woche
Beruhigt im Notfall Adaptil/Feliway Spray Hund/Katze Spray Wird auf den Lieblingsplatz des Tiers gesprüht und wirkt sofort nach Trocknung (die Wirkung hält 2-3 Stunden an)

 

Bachblüten – Der ganz natürliche Weg

 

Bachblüten sind die sanfte, alternativmedizinische Lösung für Angstzustände. Das biologische Heilmittel in Globuliform sollte bei schreckhaften Tieren täglich 1-2 Mal ins Trinkwasser gegeben werden, bis sich der Zustand des Tieres stabilisiert. Dies kann unter Umständen Wochen dauern, daher sollte frühzeitig mit der Therapie begonnen werden. Geeignet ist hier z.B. das Produkt  Canina Pharma Petvital Bachblüten No.2 “Angst”, das sich aus den potenzstarken Einzelblüten von Espe, Kirschpflaume, gelbem Sonnenröschen und der gefleckten Gauklerblume zusammensetzt.

Zerstäuber – Dauerhafte Seelenruhe aus der Steckdose

 

Steckdosenzerstäuber wie etwa von Adaptil und Feliway verbreiten die synthetische Nachbildung von natürlichen Hormonen, die auf Hunde und Katzen eine beruhigende Wirkung haben. Das Zerstäuberset Adaptil wirkt wie das natürliche Beruhigungspheromon, mit dem Hundemütter ihren Welpen das Gefühl von Geborgenheit vermitteln. Auf Menschen hat dieses Hormon keinen Einfluss – bei Ihrem Vierbeiner hingegen weckt es instinktiv friedliche und sichere Erinnerungen.
Bei Feliway handelt es sich um eine synthetische Nachbildung des Gesichtspheromons, mit dem Katzen ihren Wohlfühlbereich markieren. Auf Ihre Katze wirkt dieser Duft beruhigend – für Menschen ist der Geruch ebenfalls nicht wahrnehmbar.
Bei einem großen Haus empfiehlt es sich, mehrere Steckdosenzerstäuber in verschiedenen Zimmern auf unterschiedlichen Stockwerken anzubringen.

Beaphar – Vorbereitet und ausgeglichen

 

Der Beaphar Wohlfühl Spot-On eignet sich für die kurzfristigere Vorbereitung: Der Dufttropfen wird Hunden oder Katzen auf den Hinterkopf zwischen die Ohren geträufelt. Der Formelkomplex setzt seinen beruhigenden Wirkstoff dann über eine Woche hinweg frei und sorgt so ganz sanft für Ausgeglichenheit.

Spray – Für alle (Not-)Fälle

 

Wenn weder Abschirmen und Kuscheln, noch Rückzug und Leckerli helfen wollen, sind schnellwirkende Mittel gefragt: Von Adaptil und Feliway sind daher nicht nur Zerstäubersets mit Langzeitwirkung, sondern auch Sprays erhältlich. Der Einsatz ist einfach: Besprühen Sie nach Anleitung die Fläche, auf der sich Ihr Tier am liebsten aufhält. Dabei sollte das Adaptil und Feliway Spray nicht direkt auf das Tier oder in Anwesenheit des Tieres gesprüht werden: Der anfängliche Alkoholgeruch kann die Tiere zusätzlich irritieren. Dieser verflüchtigt sich (wie bei einem Parfüm) jedoch innerhalb weniger Minuten. Danach wird sich Ihr Tier entspannt in seine neue Ruhezone zurückziehen. Die Wirkung des Sprays hält ca. 2-3 Stunden an, im Bedarfsfall kann erneut gesprüht werden.

Ein schönes neues Jahr – Mit einem glücklichen Haustier

Mit unseren kleinen Tricks kommen auch Ihre Haustiere entspannt ins neue Jahr. Und wenn Sie Ihren Hund mit einem besonders schönen Neujahrsspaziergang belohnen oder Ihre Katze mit einem extra leckeren Menü verwöhnen, fängt 2014 auch für Ihre Liebsten doppelt gut an.

Welche Tipps & Tricks nutzen eure Menschen an Silvester für euch??

Liebe Grüße, Casper & sein Rudel

Kommentare:

  1. Huhu
    Danke für die Tips! auch ich finde diese Knallerei total bescheuert!
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    Klasse für die ganzen Tipps.
    Wir sind mal gespannt, wie Buddy sein erstes Weihnachten überstehen wird. Wir selbst verzichten ja auf die blöde Knallerei, weil unser 13 jähriger Terrier-Mix und unsere Katze seit Jahren schon panische Angst davor haben. Aber den Nachbarn kann man es ja leider nicht untersagen.
    Also werden wir unser bestes versuchen, Buddy die Angst ein wenig zu nehmen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Casper,
    Emma findet die Knallerei auch furchtbar. Bachblüten wirken prima. Die bekommen Emma und auch Katze Rambo. Können wir nur empfehlen.
    Lotte gefällt die Knallerei sogar und wenn die Raketen am Himmel richtig schön bunt sind, dann möchte sie immer am Fenster gucken. Ich glaub Lotte ist der einzige Hund dem das noch gefällt.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    danke für die Tipps, wir haben auch so einige davon schon gekannt und werden sie dieses Jahr wieder ausprobieren. Letzten Endes hilft aber das gemeinsame Kuscheln immer noch am besten. Zusätzlich gibt es ein leichtes pflanzliches Beruhigungsmittel, viel Spiel und Leckereien zur Ablenkung.

    LG Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsche euch einen guten und vor allen Dingen leisen Rutsch in das neue Jahr.
    Einige der Tipps kannte ich auch schon - aber wir sind bis jetzt immer am besten gefahren, wenn wir einfach einen ruhigen Abend mit den Hunden verbracht haben und ihnen die Rückzugsmöglichkeiten geboten haben, die sie suchen. Für Laika bedeutet das unter meine Decke ... für Damon bedeutet es mit Herrchen auf die Terrasse und Böller anknurren - so sind Beide am wenigsten gestresst und wir hoffen, dieses Jahr wird es so auch klappen!

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die vielen guten Ratschläge. GsD gehören wir zu denen, die sie nicht brauchen. Den Cockern macht die Knallerei nichts aus und die Pinschs sind sogar mit auf dem balkon und schauen dem Feuerwerk zu.

    Alles Gute für das kommenden Jahr. Und ehe das alte Jahr zu Ende geht: vielen, vielen Dank für das Päckchen. Das war wirklich eine schöne Überraschung ☺

    AntwortenLöschen
  7. Wuff, das Knallern ist echt oberdof.
    Ich habe echt grosse Probleme damit, Frauchen hat uns eine Kuschelhöle gemacht und wir Zwei haben uns darin ganz feste aneinander geschmiegt. Da konnte ich mich ein wenig entwpannen, ist aber schon eine zumutung was uns die Menschen uns Tieren in dieser Nacht antun.
    Nun ist Morgen und das neue Jahr gehen wir wieder ganz gelassen an.
    Neujahrsnasenstups von Ayka und Frauchen.

    AntwortenLöschen
  8. Ein toller Beitrag. Wir sind geflohen. Wie wohin, warum werden wir natürlich noch berichten. Ich wünschte, es würden mehr Menschen Rücksicht nehmen. Einfach aus Respekt und Liebe zu seinen Mitmenschen und deren Haustieren. Gut, solange das noch nicht so ist, brauchen wir all diese Tipps.
    Ich hoffe, Ihr seid gut gerutscht und das Silvesterfeuerwerk ging schnell vorbei.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...